#BillyBushMadeMe: So lacht das Netz über Melania Trumps Vorwurf, der Ex-NBC-Moderator habe Schuld an Donald Trumps Skandal-Video

Erklärt ihre Sicht der Dinge: Melania Trump im CNN-Interview

Billy Bush hat es wirklich nicht leicht: Erst verliert der Cousin von Ex-Präsident George W. wegen seines unrühmlichen Auftritts im Bus-Video mit Donald Trump seinen Moderatoren-Job bei NBC, dann tritt auch noch Trumps Frau Melania nach und schob dem 45-Jährigen die Schuld für Trumps „Umkleiden-Gerede“ zu. Zu guter Letzt lacht auch noch das Internet über den Ex-Moderator: Unter dem Hashtag #BillyBushMadeMe wird Billy Bush zum ultimativen Sündenbock für einfach alles…

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen – genau das aber hat Billy Bush nun getan. Dem Cousin des Ex-Präsidenten George W. und Neffe von George Bush sen.  wurde bekanntermaßen das inzwischen legendäre Bus-Video aus dem Jahr 2005 zum Verhängnis, in dem sich Donald Trump sexistisch äußerte – und der damalige NBC-Moderator johlend mitlachte.

Die Folge: Bush wurde von NBC erst suspendiert – und gestern schließlich gefeuert. Doch das war’s noch nicht: Am gleichen Tag gab auch noch Trumps Gattin Melania ihr lang erwartetes erstes Interview seit dem Video-Skandal. Darin erklärt die 45-Jährige: „Es war Jungsgerede. Er wurde vom Moderator angestachelt, dreckige und schlechte Sachen zu sagen.“

In anderen Worten: Billy Bush war Schuld! Das Internet konnte über Melania Trumps Schuldzuweisung allerdings nur lachen und listete unter dem Hashtag #BillyBushMadeMe augenzwinkernd weitere Dinge auf, an denen natürlich der Ex-NBC-Moderator Schuld sei…