Anzeige

ProSieben-Kommentator Frank Buschmann wechselt zu RTL – und im Netz hagelt es Kritik

ProSieben-Kommentator Frank Buschmann (Foto) wechselt 2017 zu RTL.

Ein TV-Transfer mit weitreichenden Folgen: Kommentator Frank Buschmann wechselt von ProSieben zu RTL, wie die Bild am Sonntag erfahren hat. Demnach soll „Buschi“ die zweite Staffel der Game-Show „Ninja Warrior“ (ab 2017) moderieren und für weitere Formate vor die Kamera treten. Der Wechsel hat in den Kommentarspalten von Facebook und Twitter für Kritik gesorgt.

Anzeige

Gegenüber der Bild hat RTL-Bereichsleiter Markus Küttner (Comedy & Real Life) den Transfer bestätigt – darüber hinaus arbeite man an neuen Ideen im Unterhaltungsbereich, die „wir auf ihn zuschneiden und gemeinsam umsetzen wollen“, so Küttner.

Für die Sendergruppe ProSiebenSat.1 dürfte es ein bitterer Abschied sein, zumal mit Jan Hahn (ehemals „Sat.1 Frühstücksfernsehen“) bereits ein Moderator zum Kölner Sender abgewandert ist: „Buschi“ kommentierte von 2007 an die Spiel-Show „Schlag den Raab“ bei ProSieben, zwei Jahre später auch die Variante „Schlag den Star“ – bei Sat.1 kommentierte er auch im Rahmen der Europa League-, NFL- und Basketball-Berichterstattung.

Vielen „Buschi“-Fans war der Wechsel daher ein kleines Shitstörmchen Wert, immerhin war er der Sidekick von Stefan Raab – und der war bekanntlich kein großer Fan des Kölner Senders.

Doch Buschmann reagierte auf die Kritik souverän – und nahm dem vermeintlichen Shitstorm ein Stück weit den Wind aus den Segeln.

Anzeige