Partner von:
Anzeige

ProSieben-Kommentator Frank Buschmann wechselt zu RTL – und im Netz hagelt es Kritik

ProSieben-Kommentator Frank Buschmann (Foto) wechselt 2017 zu RTL.
ProSieben-Kommentator Frank Buschmann (Foto) wechselt 2017 zu RTL.

Ein TV-Transfer mit weitreichenden Folgen: Kommentator Frank Buschmann wechselt von ProSieben zu RTL, wie die Bild am Sonntag erfahren hat. Demnach soll "Buschi" die zweite Staffel der Game-Show "Ninja Warrior" (ab 2017) moderieren und für weitere Formate vor die Kamera treten. Der Wechsel hat in den Kommentarspalten von Facebook und Twitter für Kritik gesorgt.

Anzeige
Anzeige

Gegenüber der Bild hat RTL-Bereichsleiter Markus Küttner (Comedy & Real Life) den Transfer bestätigt – darüber hinaus arbeite man an neuen Ideen im Unterhaltungsbereich, die “wir auf ihn zuschneiden und gemeinsam umsetzen wollen”, so Küttner.

Für die Sendergruppe ProSiebenSat.1 dürfte es ein bitterer Abschied sein, zumal mit Jan Hahn (ehemals “Sat.1 Frühstücksfernsehen”) bereits ein Moderator zum Kölner Sender abgewandert ist: “Buschi” kommentierte von 2007 an die Spiel-Show “Schlag den Raab” bei ProSieben, zwei Jahre später auch die Variante “Schlag den Star” – bei Sat.1 kommentierte er auch im Rahmen der Europa League-, NFL- und Basketball-Berichterstattung.

Vielen “Buschi”-Fans war der Wechsel daher ein kleines Shitstörmchen Wert, immerhin war er der Sidekick von Stefan Raab – und der war bekanntlich kein großer Fan des Kölner Senders.

Doch Buschmann reagierte auf die Kritik souverän – und nahm dem vermeintlichen Shitstorm ein Stück weit den Wind aus den Segeln.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. also echt, als nfl kommentator taugt er wirklich nix….er kann doch ein nfl spiel nicht kommentieren als würde er in der ninja warrior show moderieren. seid mir nicht böse aber als sport komentator ist er einfach schlecht

  2. Buschmann passt zu RTL und dem vorgenannten “Trash” wie die Faust aufs Auge. Dort kann er dann nach Herzenslust rumgrölen, Mitmoderatoren beleidigen und ins lächerliche ziehen. Passt ja dann auch zum RTL-Publikum und den Assi-TV-Formaten.
    Ich bin froh zukünftig in Ruhe NFL gucken zu können. Vielleicht trete ich wieder in die Kirche ein, meine Gebte wurden erhört.

  3. Gott sei dank manchmal kann ich sein Gerede nicht mehrhören das war vielleicht oft nur schiesse was der von sich gibt ich hoffe das er nächste Saison auch kein Football mehr kommentiert

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia