Partner von:
Anzeige

App des “Jungen Angebots” von ARD und ZDF online

ard-zdf-jugendangebot.jpg

Einige Tage vor dem Start des "Jungen Angebots" von ARD und ZDF gibt es die Beta-Version einer App dazu. In der Beschreibung im App-Store heißt es: "Neue und alte Serien, spannende Geschichten und Infos." Der Name des "Jungen Angebots" ist noch geheim.

Anzeige
Anzeige

Stattdessen stehen an der Stelle dafür nur Sternchen. Wie das neue Online-Programm für 14- bis 29-Jährige heißen soll, wird am Donnerstag verkündet. Am Samstag (1. Oktober) ist der offizielle Beginn. Dass die Beta-Version schon online sei, habe technische Gründe, sagte eine Sprecherin des “Jungen Angebots”.

Die App wird nicht die einzige Plattform sein, auf der das Team des “Jungen Programms” seine Inhalte präsentiert – die sich in die Bereiche Info, Orientierung und Unterhaltung aufteilen lassen. Die Nutzer sollen auch über YouTube, Instagram & Co auf die Webvideos und andere Formate zugreifen können. Außerdem wollen die Macher eine Community aufbauen.

Anzeige

In der Beta-Version der App gehen die Autoren anhand des Horrorfilms “Don’t Breathe” zum Beispiel der Frage nach, was eigentlich im Gehirn passiert, wenn von der Geburt an ein Sinn fehlt. Andere Geschichten helfen herauszufinden, wie Menschen auf Kleidung reagieren, oder ob der App-Nutzer alles über Harry Potter weiß. Die Leser werden geduzt, Ausrufezeichen sind kein Tabu. Und Tests sind ebenfalls ein fester Bestandteil.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia