Partner von:
Anzeige

Schwächster “Tatort” seit Weihnachten, 3sat triumphiert mit seinem Western-Thementag

Die-vier-Soehne-der-Katie-Elder.jpg
John Wayne (vorn) in "Die vier Söhne von Katie Elder"

Der Schweizer "Tatort" hat wieder einmal bewiesen, dass er in Deutschland zu den unpopulärsten der Krimireihe gehört. 6,74 Mio. sahen "Freitod" um 20.15 Uhr - das reicht zwar für den Tagessieg, ist aber die schwächste Zahl aller bisherigen "Tatort"-Erstausstrahlungen 2016. Meilenweit über dem Sender-Normalniveau landete 3sat am Sonntag - mit einem Western-Thementag und 5,5% in der Prime Time.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. “Tatort” mit geringster Zuschauerzahl seit Dezember 2015

6,74 Mio. sahen also “Freitod”, den neuesten “Tatort” aus der Schweiz. Der Marktanteil lag bei 22,3%. Zahlen, die sich jeder andere Sender für jedes andere TV-Programm – außer manchem Fußballspiel – wünschen würde. Doch für den “Tatort” sind sie schwach, denn hier sind 8 oder 9 Millionen Zuschauer Normalität. Die 6,74 Mio. hingegen sind ein Jahres-Tiefstwert, zuletzt versammelten sich am 26. Dezember weniger “Tatort”-Fans vor den Fernsehern – 6,71 Mio. waren es damals bei einem Kölner “Tatort”, der am zweiten Weihnachtstag keine Normalform erreichte. Den Tagessieg holte sich am Sonntag stattdessen die 20-Uhr-“Tagesschau”, die im Ersten 7,12 Mio. (22,3%) einschalteten, um 20.15 Uhr setzte sich der “Tatort” aber lockter gegen “Frühlingsgefühle” im ZDF durch: 3,97 Mio. (11,5%) sahen dort zu.

2. RTL besiegt den “Tatort” bei den 14- bis 49-Jährigen

Ein Grund für die schwachen “Tatort”-Zahlen war das junge Publikum. Hier kam “Freitod” mit 1,97 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur auf 15,4%. Damit verlor der ARD-Krimi das Prime-Time-Rennen gegen eine RTL-Wiederholung: 2,35 Mio. (19,3%) entschieden sich nämlich stattdessen für “Die Unfassbaren – Now you see me”. ProSieben landete mit den “Teenage Mutant Ninja Turtles” bei 1,46 Mio. und ordentlichen 11,8%, Sat.1 kam mit “Navy CIS”, “Navy CIS: L.A.” und “Scorpion” auf 9,4% bis 9,6%.

3. 3sat triumphiert mit seinem Western-Thementag

Anzeige

John Wayne & Co. begeisterten am Sonntag Millionen bei 3sat. Vom frühen Morgen bis in die tiefe Nacht zeigte 3sat ausnahmslos “Wilde Western”, so der Titel des entsprechenden Thementages. Von 10.35 Uhr morgens bis 3 Uhr nachts erzielte der Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt im Gesamtpublikum bei 1,2% liegt, Marktanteile von mindestens 3%. Am besten lief es dabei ausgerechnet in der Prime Time – auf dem schwierigsten Sendeplatz. So schalteten 1,84 Mio. Leute um 20.15 Uhr “Die vier Söhne von Katie Elder” aus dem Jahr 1965 ein – grandiose 5,5%. Um 22.15 Uhr gab es für “Keine Gnade für Ulzana” und 980.000 Seher auch noch 5,0%.

4. RTL II und kabel eins versagen mit “Kochprofis-Battle” und “Restaurants am Limit”

RTL II wollte es am Sonntag offenbar Vox nachmachen, das immer wieder Erfolge mit Kochshows am Sonntagabend feiert. Doch der “Kochprofis”-Spin-Off “Das große Kochprofis-Battle” versagte bei RTL II komplett. Nur 710.000 Leute sahen die Show – 2,5%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es auch nur 3,7%. Noch dahintert landete der kabel-eins-Flop “Restaurants am Limit”: 330.000 14- bis 49-Jährige entsprachen hier 2,7%. Deutlich besser lief es für die “Promi Shopping Queen” von Vox: 770.000 junge Zuschauer entsprachen guten 7,2%.

5. Sport 1 und KiKA stark in der Mittagszeit, WDR, NDR und zdf_neo in der Prime Time

Abgesehen von 3sat lief es am Sonntag noch für eine ganze Reihe weiterer kleiner Sender hervorragend. Zu den Gewinnern gehört dabei auch wieder der “Doppelpass” von Sport1, den ab 11 Uhr 1,01 Mio. Fußball-Fans einschalteten. Im KiKA kam “Die Sendung mit der Maus” um 11.30 Uhr sogar auf 1,21 Mio. Seher – ein Marktanteil von 9,1%. Im Anschluss sahen noch 890.000 (6,3%) das Märchen “Schneeweißchen und Rosenrot”. Unter 14-jährige Kinder waren übrigens nur 370.000 und 280.000 unter den Zuschauern. Um 20.15 Uhr lockte das WDR Fernsehen mit “Wunderschön” 1,23 Mio. Leute (3,6%), das NDR Fernsehen mit der “Landpartie” 1,21 Mio. (3,5%) und zdf_neo mit “Der Kommissar und das Meer” 990.000 (2,9%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia