Partner von:
Anzeige

Nach Wechsel an die Uni: Ex-Netzwelt-Chef Christian Stöcker bleibt Spiegel Online als Kolumnist erhalten

Christian Stöcker, ehemaliger Ressortleiter Netzwelt bei Spiegel Online, ist jetzt Professor an der HAW
Christian Stöcker, ehemaliger Ressortleiter Netzwelt bei Spiegel Online, ist jetzt Professor an der HAW

Ohne Spiegel Online geht es nicht: Christian Stöcker, ehemaliger Netzwelt-Ressortleiter bei SpOn und seit September Professor an der HAW Hamburg, bleibt der Redaktion erhalten. Wie angekündigt, schreibt er weiterhin als Autor und wird eine neue Kolumne bestücken. In "Der Rationalist" will sich der Journalist ab Sonntag jede Woche "mit den berechtigten und unberechtigten Ängsten der Deutschen beschäftigen".

Anzeige
Anzeige

Der 43-Jährige hatte seine Position als Ressortleiter aufgegeben, um an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften den neuen Masterstudiengang “Digitale Kommunikation” aufzubauen, der zum kommenden Sommersemester starten soll. Dort ausgebildet werden sollen nicht nur Journalisten, sondern auch andere Kommunikationsberufe. Das besondere an dem Studiengang wird ein so genanntes „Teaching Hospital“ sein, ein eigener Newsroom, in dem die Studenten die Theorie praktisch anwenden sollen. Das Modell wird bereits seit einigen Jahren in den USA angewandt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Stöcker,

    Sie vertreten also die gleiche schwachsinnige Meinung, wie Frau Merkel und alle anderen Politiker, mit Ausnahme der CSU. Es ist keine Hetze sondern eine Tatsache, Frau Merkel und ihre Politiker tragen die Schuld an den Toten vom Weihnachtsmarkt in Berlin!!! Alle die so denken sind moralisch genauso mitschuldig!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Knütter

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia