Erste Social Media Panne mit dem neuen ICE 4 – Deutsche Bahn sendet bei Facebook Live Einfahrt des Zuges ohne Zug

Im Originalvideo nicht zu sehen: der neue ICE 4

Die Deutsche Bahn wollte zur Premiere des neuen ICE 4 auch so ein bisschen hip sein und sendete live auf Facebook die Einfahrt des neuen Zuges im Berliner Hauptbahnhof. Das heißt: Eigentlich gab es gar keinen Zug zu sehen, sondern nur einen etwas verloren wirkenden Mitarbeiter mit Mikro. Die erste Panne des neuen ICE 4 fand bei Social Media statt.

„Im Namen der DB Redaktion begrüße ich Sie ganz herzlich hier live am Berliner Hauptbahnhof zur ICE 4 Premiere. In wenigen Minuten oder sogar Sekunden wird der ICE 4 hier im Hauptbahnhof an Gleis 2 einfahren.“ So beginnt der junge Mann seinen Auftritt. Aber: kein Zug nirgends. Schlecht, bzw. gar nicht ausgeleuchtet rettet sich der DB-Mitarbeiter mit Pressemitteilungs-Fakten („bringt einiges an Komfort mit“, „Mobilität der Zukunft etc.) über die Zeit, immer wieder leicht panisch zum leeren Gleis blickend. Aber: Es kommt kein Zug.

Irgendwann, ca. zehn Sekunden vor Schluss, geht dem DB-Reporter die Puste aus. „Was noch dazugekommen ist … sind .. die neuen…“ Er stockt, schluckt, blickt ins Off, lacht. „… sind die neuen ähm …“ Und das war es dann. Kein ICE 4 im Facebook Live-Video von der Zug-Premiere im Berliner Hauptbahnhof. Was den Abbruch der Übertragung verursachte, ob und wann der ICE 4 dann einlief darüber darf spekuliert werden. Die Bahn selbst schreibt in den Kommentaren, die Live-Übertragung habe „nicht mehr funktioniert“. Das hat man gesehen. Wie die Kommentare unter dem Video aussehen, kann man sich ungefähr ausmalen.