Partner von:
Anzeige

“Sully” landet grandios in den US-Kinos, “Nerve” gewinnt müdes Kino-Wochenende in Deutschland

Sully-1.jpg
Tom Hanks als Pilot Chesley "Sully" Sullenberger, dem eine Notlandung auf dem Hudson River gelang

Auch mit 86 Jahren ist Clint Eastwood noch gut für Blockbuster. Seine Regie-Arbeit "Sully" mit Tom Hanks als Pilot, der auf dem Hudson River notlandete, startete in den USA mit einem grandiosen Umsatz von 35,5 Mio. US-Dollar und damit auf Platz 1 der Kinocharts. In Deutschland reichten dem Neuling "Nerve" angesichts des Sommerwetters 150.000 Besucher für den Spitzenplatz.

Anzeige
Anzeige

Mit den 35,5 Mio. US-Dollar erzielte “Sully” in den USA eines der fünf umsatzstärksten September-Ergebnisse der Kinogeschichte – natürlich ohne die Inflation mit einzuberechnen. Für Tom Hanks ist das zudem das beste Start-Ergebnis seit der Dan-Brown-Verfilmung “Illuminati” vor sieben Jahren. Und: “Sully” setzte am Wochenende so viel Geld um, wie die Filme auf den Plätzen 2 bis 6 zusammen. Auf dem zweiten Rang landete dabei ebenfalls ein Neustart: der Thriller “When the Bough breaks” mit 15,0 Mio. US-Dollar. “Don’t breathe” komplettiert die Top 3 mit 8,2 Mio. US-Dollar.

In Deutschland eroberte der Thriller “Nerve” die Spitze der Kinocharts: 150.000 Besucher reichten angesichts des Hochsommerwetters dafür. Horrorfilm “Don’t breathe”, ebenfalls erst am Donnerstag in Deutschland angelaufen, folgt mit 110.000 Zuschauern auf Platz 2, ansonsten erreichte allenfalls “Suicide Squad” noch sechsstellige Zahlen, auch wenn es mit bisher geschätzten 95.000 bis 100.000 knapp werden dürfte.

Anzeige

Die beiden deutschen Top-Neustarts, Animationsfilm “Molly Monster” und Komödie “Männertag” – beide immerhin in über 310 bzw. 260 Kinos angelaufen, enttäuschten dagegen extrem. “Männertag” wollten von Donnerstag bis Sonntag nur 20.000 Leute sehen, “Molly Monster”, bisher u.a. bekannt aus dem “Sandmännchen” gar nur 10.000.

Dank der 35,5 Mio. US-Dollar aus den USA führt “Sully” auch die Welt-Kinocharts an. Zusätzlich setzte der Film noch 9,5 Mio. in 39 weiteren Ländern und Territorien um. In Deutschland läuft der Film erst am 1. Dezember an. Hinter “Sully” folgt mit weltweiten 17,5 Mio. – davon 11,3 Mio. aus China – “Star Trek Beyond”, knapp vor “Don’t breathe” und dem Dauerbrenner “Pets”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia