Partner von:
Anzeige

China-Start beschert “Star Trek” Platz 1 der Welt-Kinocharts, “Pets” knackt in Deutschland die 3-Mio.-Marke

Star-Trek-Beyond-1.jpg
"Star Trek Beyond"

Dank eines grandiosen Start-Ergebnisses in China ist "Star Trek Beyond" Wochen nach dem Start in den USA, Deutschland und zahlreichen anderen Ländern auf Platz 1 der Welt-Kino-Charts gesprungen: Umgerechnet 31,3 Mio. US-Dollar setzte der Film in China um. In den USA blieb unterdessen "Don't breathe" vorn, in Deutschland führt weiter "Suicide Squad" vor "Pets".

Anzeige
Anzeige

Hierzulande profitierten die Kinobetreiber vom schlechteren Wetter: “Suicide Squad” lag mit 190.000 Besuchern fast genau auf dem Niveau des Hochsommer-Wochenendes sieben Tage zuvor, “Pets” verbesserte sich sogar von 102.000 auf 165.000 Zuschauer. Der Animations-Hit sprang damit klar über die 3-Mio.-Marke – laut Inside Kino auf 3,11 Mio. Besucher. Nur ein im bisherigen Jahr 2016 gestarteter Film war noch erfolgreicher: “Zoomania” mit 3,78 Mio. “Suicide Squad” liegt inzwischen immerhin bei 1,25 Mio. Besuchern.

Der stärkste Neuling des Wochenendes folgt auf Platz 3 der Charts: “Mike & Dave need Wedding Dates” reichten dafür 130.000 Seher. Weitere Filme erreichten keine sechsstelligen Zahlen. Auch der Neustart “Ben Hur” nicht. Er lief wie “Mike & Dave need Wedding Dates” in mehr als 460 Kinos an, lockte dort aber nur 55.000 Menschen. Nach den USA ist das Remake des über 50 Jahre alten Monumentalfilms also auch in Deutschland ein monumentaler Flop.

Anzeige

In den USA liefen am Labor-Day-Wochenende keine nennenswerten Neustarts an. Vorn bleibt daher der Horror “Don’t breathe” mit 15,7 Mio. US-Dollar. Dahinter folgen “Suicide Squad” (10,0 Mio.) und “Elliot, der Drache” (6,5 Mio.).

Durch die schwachen US-Zahlen sorgte der zweite große Kino-Markt China für den Spitzenplatz der Welt-Charts. Dort lief “Star Trek Beyond” jetzt erst an – und sammelte in den ersten Tagen umgerechnet 31,3 Mio. US-Dollar ein. Zusammen mit 8,2 Mio. aus 40 anderen Ländern und Regionen kam der Sci-Fi-Film auf 39,5 Mio. – Platz 1. Dahinter folgen “Suicide Squad” (21,8 Mio.), “Don’t breathe” (21,0 Mio.) und Dauerbrenner “Pets” (20,8 Mio.).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia