Shitstorm: CDU Berlin blamiert sich mit schlagerseligem Wahlkampf-Song „Zeit für ein starkes Berlin“

So sieht die CDU Berlin die Hauptstadt in ihrem Wahlkampf-Musikvideo

Eine der Regeln für Wahlkampfmanager sollte lauten: Keinen Wahlkampfsong. Niemals. Es gibt viele Beispiele, bei denen die Versuche eine Partei und einen Spitzenkandidaten musikalisch in Szene zu setzen grandios gescheitert sind. Am 18. September wird in Berlin der Regierende Bürgermeister gewählt und die CDU Berlin kannte die Regel mit dem Song ganz offensichtlich noch nicht.

Der Sänger Tobias de Borg sang mit „Zeit für ein starkes Berlin“ ein Schlagerstück mit 08/15 Heile-Welt-Text ein, das Ganze unterlegt mit keimfreien Hochglanz Bildern und Luftaufnahmen von Berlin.

Textprobe: „Weil Deine Zukunft wichtig ist, weil Du wertvoll bist. Zeit für ein starkes Berlin.“ Im Refrain wird der „Hauptstadt, der Metropole an der Spree“ gehuldigt. Ein Li-La-Laune-Bild von Berlin, das so gar nicht der Lebenswirklichkeit vieler Berliner zu entsprechen scheint. Ruckzuck war der Shitstorm da.

So geht es im Social Web in einer Tour. Bei YouTube hat die CDU Berlin die Kommentare vorsichtshalber gar nicht erst zugelassen.