Partner von:
Anzeige

VDI Gruppe übernimmt Joint Venture komplett: Verlagsgruppe Handelsblatt tritt Anteile an VDI Verlag ab

Beenden ihre Zusammenarbeit im VDI-Verlag: VHB-Geschäftsführer Gabor Steingart (l.) und VDI-Präsident Udo Ungeheuer
Beenden ihre Zusammenarbeit im VDI-Verlag: VHB-Geschäftsführer Gabor Steingart (l.) und VDI-Präsident Udo Ungeheuer

Die Verlagsgruppe Handelsblatt trennt sich von ihren Anteilen am VDI Verlag, in dem unter anderem die Ingenieurs-Fachzeitschrift VDI Nachrichten erscheint. Die bislang gehaltenen 40 Prozent der Anteile übernimmt die VDI Gruppe und wird damit alleiniger Gesellschafter. Die Verlagsgruppe Handelsblatt wird das Blatt aber weiterhin vermarkten.

Anzeige
Anzeige

Die VDI GmbH übernimmt die VHB-Anteile rückwirkend zum 1. Januar 2016 von der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG. Über die Konditionen des Deals wurde Stillschweigen vereinbart. Die Unternehmen beenden damit eine seit 1988 anhaltende Zusammenarbeit.

Wie die VDI Gruppe mitteilt, wird sie allerdings weiterhin geschäftliche Beziehungen zur VHB halten. Die Werbevermarktung sollen weiterhin die Handelsblatt-Tochter iq marketing und iq digital marketing übernehmen. Ab 1. Januar 2017 wolle der VDI Verlag zusätzlich eine Verkaufseinheit für den Verkauf von Print- und Digital-Produkten an Kunden der Investitionsgüter-Industrien aufbauen.

MEEDIA ist ein Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia