Partner von:
Anzeige

7 Mio. sehen Olympia-Fußball, zdf_neo besiegt mit Krimi in der Prime Time RTL, Sat.1 und ProSieben

Deutschland-Nigeria.jpg
Das olympische Fußball-Halbfinale Nigeria-Deutschland

Die Olympischen Spiele haben auch am Mittwoch das TV-Interesse der Deutschen bestimmt. 7,01 Mio. sahen den Final-Einzug des deutschen Männer-Fußball-Teams, jeweils über 5 Mio. vor 21 Uhr BMX, Kanu und Golf-Berichte. Stärkste Alternative war der ARD-Film "Monsoon Baby", doch direkt dahinter folgt schon zdf_neo, das mit einem Krimi sogar RTL, Sat.1 und ProSieben besiegte.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Tolle Olympia-Marktanteile für Fußball, Reiten und Tischtennis

7,01 Mio. Sport-Fans sahen also den 2:0-Sieg des deutschen Männer-Fußball-Teams im Halbfinale gegen Nigeria. Im Finale wartet nun Brasilien, die Zuschauerzahl könnte am Samstagabend ab 22.30 Uhr noch einmal getoppt werden. Mehr als 5 Mio. sahen zwischen 20.15 Uhr und dem Fußball-Anpfiff um 21 Uhr Zusammenfassungen vom BMX, Kanu und Golf. Neben den grandiosen 26,7% für das Fußball-Match gab es vor allem am Nachmittag noch Top-Marktanteile: Das Springreiten beförderten ab 16 Uhr 3,18 Mio. auf 29,5%, das Tischtennis-Bronze für die deutschen Herren 3,89 Mio. auf 25,3%. Den Tagessieg holte sich übrigens nicht Olympia, sondern das Halbzeit-“heute-journal”, das um 21.50 Uhr 7,56 Mio. (27,5%) einschalteten.

2. Das Erste holt mit Prime-Time-Film nur 9%, zdf_neo besiegt RTL, Sat.1 und ProSieben

Der stärkste Konkurrent der Olympia-Übertragungen hieß in der Prime Time “Monsoon Baby”. Allerdings sahen nur 2,44 Mio. Leute die Film-Wiederholung im Ersten – ein sehr blasser Marktanteil von 9,0%. Grandios sind hingegen die 7,1%, die zdf_neo mit 1,93 Mio. “Kommissar Marthaler”-Sehern einfuhr. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 1,8%. Mit den 1,93 Mio. besiegte zdf_neo sogar die großen Privatsender RTL, Sat.1 und ProSieben, die mit ihren 20.15-Uhr-Programmen allesamt dahinter lagen. So sahen “Die 25” bei RTL 1,92 Mio., “Im Dutzend billiger” bei Sat.1 1,53 Mio. und “Quantico” bei ProSieben nichtmal 1 Mio.

3. “Quantico” stürzt weiter ab, RTL und Sat.1 auch im jungen Publikum chancenlos gegen Olympia

Anzeige

Die sechsstelligen Gesamt-Zuschauerzahlen für die ProSieben-Serie “Quantico” lassen schon vermuten, dass es auch in der jungen Zielgruppe nicht sonderlich gut gelaufen sein kann. Und genau so war es auch. Nur 590.000 und 610.000 14- bis 49-Jährige sahen die beiden neuesten Folgen der Serie ab 20.15 Uhr – miserable Marktanteile von 6,9% und 6,2%. Damit ging es im Vergleich zur Vorwoche noch einmal ein großes Stück nach unten. Besser aber nicht gut lief es für RTL und Sat.1: “Die 25” sahen bei RTL 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige (11,4%), “Im Dutzend billiger” bei Sat.1 840.000 (9,1%). Auf den ersten Plätzen findet sich auch hier das ZDF: mit dem “heute-journal” (2,14 Mio. / 21,8%), dem Olympia-Fußball (2,06 Mio. / 22,0%) und dem BMX-Rennen (1,77 Mio. / 20,4%).

4. RTL II hält sich mit “Teenie-Müttern” und “Babys” beachtlich

Klar über dem Soll landete am Mittwochabend auch RTL II: 560.000 und 640.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zwei Ausgaben der “Teenie-Mütter”, 590.000 danach noch eine Folge von “Babys! Kleines Wunder – großes Glück”. Die Marktanteile lagen bei angesichts der Konkurrenz starken 6,5% bis 7,3%. Ebenfalls über dem Sender-Normalniveau landete kabel eins mit “Déjà Vu”: 550.000 junge Zuschauer entsprachen 6,1%. Vox hingegen versagte wieder mit “Outlander”-Wiederholungen: 4,0% und 4,7% gab es diesmal nur.

5. zdf_neo auch um 21.45 Uhr noch bärenstark, NDR punktet mit “Expeditionen ins Tierreich”

Nicht nur um 20.15 Uhr (siehe oben), sondern auch danach lief es für zdf_neo herausragend: 1,29 Mio. sahen ab 21.45 Uhr noch “Wilsberg” – tolle 5,5%. Ebenfalls über der Mio.-Marke in der Prime Time der kleineren Sender: die “Expeditionen ins Tierreich” des NDR Fernsehens mit 1,24 Mio. und 4,7%, sowie “Lecker aufs Land” und “Von und zu lecker” im SWR Fernsehen mit 1,02 Mio. und 3,9%, bzw. 1,07 Mio. und 3,8%. Im Pay-TV reichten am Mittwoch 80.000 Zuschauer für den Tagessieg: Die sammelte “Numb3rs” bei 13th Street um 22.40 Uhr ein und erreichte damit 0,4%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia