Von „geht gar nicht“ bis „menschelt“ – so diskutiert das Netz über den Stinkefinger von Vizekanzler Gabriel

Sigmar Gabriel zeigt den Finger

Unschöner Zwischenfall bei einem Wahlkampfauftritt von Sigmar Gabriel in Salzgitter: Der Vizekanzler wurde von einer Gruppe rechter Demonstranten mit Parolen wie „Volksverräter“ angepöbelt. Zuerst schien der SPD-Chef den Zwischenfall noch lachend abzutun, doch dann wurde Gabriel von einem Zwischenruf, der auf die nationalsozialistische Vergangenheit seines Vaters anspielte, provoziert. Gabriel zeigte darauf seinen Stinkefinger – und das Netz diskutiert, ob ein Vizekanzler mit dieser Geste reagieren darf.

Passiert war dies:

Twitter-Nutzer reagieren darauf wie folgt: