Partner von:
Anzeige

Deutsches Silber im Sportpistolen-Schießen beschert dem ZDF neuen Rio-Zuschauerrekord

Monika-Karsch-Schiessen-Olympia-2016.jpg
Monika Karsch gewann Silber im Schießen mit der Sportpistole

Olympische Spiele sorgen immer wieder für spannende Geschichten. Wann z.B. würden sonst mal über 6 Millionen Leute einen Wettkampf im Sportpistolen-Schießen verfolgen? Am Dienstag passierte das: Das Silber der Deutschen Monika Karsch sahen 6,43 Mio. im ZDF - ein neuer Rekord für die aktuellen Spiele von Rio. Stärkster ZDF-Konkurrent waren die ARD-Dienstags-Serien.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Schießen besiegt Fußball: ZDF holt über weite Teile des Olympia-Tages mehr als 20%

6,43 Mio. sahen also die fast 30 Minuten lange Übertragung vom Schießen ab 20.55 Uhr im ZDF. Damit toppte das Sportpistolen-Finale auch den gerade erst am Montag vom Turmspringen aufgestellten Zuschauerrekord der aktuellen olympischen Sommerspiele. Der Marktanteil des Schießens lag bei 21,0% und damit auf dem Top-Niveau, das das ZDF an weiten Teilen des Olympia-Tages erreichte. So lag die Marktanteilskurve zwischen 15.35 Uhr und 19.20 Uhr ausnahmslos über der 20%-Marke – und dann wieder von 20.55 Uhr bis 0.30 Uhr. Mehrt als 25% holten am Nachmittag sogar die Übertragungen vom Reizen und Handball, am späten Abend zudem Tischtennis und erneut Beach-Volleyball.

2. ARD-Serien kommen Olympia am nächsten, bleiben aber klar unter ihrem Normalniveau

Die stärksten Nicht-ZDF-Programme liefen am Dienstag im Ersten. Es waren – wenig überraschend die 20-Uhr-“Tagesschau” und die Dienstags-Serien “Tierärztin Dr. Mertens” und “In aller Freundschaft”. Nachdem die “Tagesschau” noch 4,58 Mio. Neugierige auf 16,8% hievten, fiel “Tierärztin Dr. Mertens” mit 3,44 Mio. allerdings auf allenfalls mittelmäßige 11,7%. Für “In aller Freundschaft” ging es um 21.05 Uhr mit 4,52 Mio. zwar wieder auf 14,7% hinauf, doch im Normalfall – ohne solch starke Konkurrenz – erreicht die Serie noch bessere Zahlen. Die Privatsender blieben am Dienstag erneut meilenweit dahinter: “RTL aktuell” kam am Vorabend immerhin noch auf 2,88 Mio. und 14,6%, in der Prime Time kam “Bones” bei RTL nicht über 2,22 Mio. und 7,5% hinaus.

3. Schießen siegt auch im jungen Publikum, RTL, ProSieben und Sat.1 klar unter Soll

Anzeige

Nicht nur bei den älteren Zuschauern, sondern auch bei den Unter-50-Jährigen ist Olympia ein Hit: Das Schießen sahen am Dienstag z.B. 2,08 Mio. 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil von 20,4% lag fast auf dem Niveau des Gesamtpublikums. Stärkster ZDF-Konkurrent war in der jungen Zielgruppe “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,42 Mio. und 18,1%. In der Prime Time blieb “Bones” aber mit 1,14 Mio. und 1,01 Mio. bei blassen 11,9% und 10,0% hängen. An ihr Normalniveau kamen auch “Die Simpsons” bei ProSieben nicht heran: 8,2% gab es um 20.15 Uhr, um 22.35 Uhr erreichte die sechste Episode am Stück immerhin 10,6%. Mies lief es für Sat.1-Film “Super-Dad”: 700.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 7,1%.

4. Vox freut sich über starke Jubiläums-Ausgabe von “Goodbye Deutschland!”

Gegen die Olympischen Spiele behaupten konnte sich am Dienstagabend Vox: Das “Goodbye Deutschland!”-Special zum 10. Geburtstag sahen von 20.15 Uhr bis 0.20 Uhr im Durchschnitt 750.000 14- bis 49-Jährige – ein toller Marktanteil von 9,4%. RTL II landete um 20.15 Uhr mit dem “Trödeltrupp” und Werten von 670.000 und 6,8% ebenfalls über dem Soll, “Die Bauretter” fielen danach aber auf 4,8%. Chancenlos war kabel eins mit 3,3% für “Traumhaus oder raus?”.

5. Super RTL punktet mit “Mrs. Doubtfire”, 3sat mit “Unter Verdacht”

Vor kabel eins landete im jungen Publikum noch Super RTL. Dort schalteten um 20.15 Uhr nämlich 390.000 14- bis 49-Jährige den Klassiker “Mrs. Doubtfire” ein – starke 4,2%. Im Gesamtpublikum landete der Film mit 930.000 und 3,3% ebenfalls über dem Sender-Normalniveau. Die Nummer 1 der kleineren Sender hieß hier in der Prime Time aber 3sat: 1,33 Mio. Krimifans sahen die “Unter Verdacht”-Wiederholung – stolze 4,4%. zdf_neo lockte parallel dazu mit “Unter anderen Umständen” 1,17 Mio. Zuschauer (3,9%) an. Im Pay-TV gewann ebenfalls ein Krimi: 13th-Street-Serie “Numb3rs”, die um 23.25 Uhr 150.000 auf 1,1% hievten.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia