Mit diesem Spruch rührte „Game of Thrones“ seine Fans in 21 Sprachen zu Tränen

Die HBO-Serie konnte sich in 21 Sprachen ein ganz besonderes Denkmal setzen

Mit einer alarmierend hoher Quote, nimmt „Game of Thrones“ sowohl geliebte wie gehasste Charaktere aus der Serie – in der Fantasy-Reihe kann jederzeit (und) jeder sterben. Doch der Tod eines Charakters blieb besonders in Erinnerung. Immerhin wurde mit seinem Ableben auch ein lange gehütetes Geheimnis gelüftet. Formvollendet in 21 Sprachen. Achtung: Spoiler!

Es war mit Abstand einer der traurigsten Serientode in der Geschichte von „Game of Thrones“, als Bran Stark in der aktuellen sechsten Staffel seinem treuen Begleiter den Befehl „hold the door“ gab – und Hodor daraufhin eine Armee an Untoten aufhielt, um seinem Freund das Leben zu retten. Warum das so besonders ist? Zum einen, weil der grundsympathische Weggefährte der Starks bereits seit Serienstart zu den absoluten Publikumslieblingen zählt. Zum anderen (und vor allem), weil sich mit seinem tragischen Tod endlich das Geheimnis um seinen Namen gelüftet hat.

Denn auch in der Folge zu sehen: Hodor konnte in seiner Kindheit mehr als nur seinen Namen sagen – allerdings erlitt er einen Schock, der sein Sprachvermögen auf „Hodor“ reduzierte. Die Kurzform von „hold the door“. Keine Frage: Es war eine große Klammer, die „Game of Thrones“ mit dieser Enthüllung geschlossen hat – der Knalleffekt war dementsprechend groß. Und das weitestgehend sprachübergreifend.

slack-imgs

Ein User des Bilderdienstes Imgur hat sich die Schlüsselszene in 21 verschiedenen Sprachen angesehen. Und festgestellt: Die sprachlichen Unterschiede zum englischen Original wurden geradezu meisterhaft gelöst. Darüber berichtet auch das Branchenmagazin Variety. So sind einige Übersetzungen, wie etwa die holländische („houd de deur“) fast identisch. Auch die deutsche Übersetzung („halte das Tor“) kommt Nahe an das Original heran.

21 Languages: Game of Thrones S06E05 „The Door“ (SPOILERS)