Partner von:
Anzeige

“Die Grimaldis” besiegen “Tierärztin Dr. Mertens”, “Echte Männer” endet halbwegs versöhnlich

Die-Grimaldis.jpg
"ZDFzeit"-Doku "Die Grimaldis"

Immer wenn das ZDF im Rahmen seines "ZDFzeit"-Doku-Sendeplatzes 45-Minüter aus dem Welt des Adels zeigt, läuft's. So auch diesmal bei "Die Grimaldis": 3,99 Mio. sahen zu - mehr als bei allen anderen 20.15-Uhr-Programmen. In der Prime Time der jungen Zielgruppe setzten sich die "2 Broke Girls" von ProSieben durch, mit einem Bestwert endete die Vox-Reihe "Echte Männer".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “Die Grimaldis” besiegen die Serien-Wiederholungen des Ersten

In normalen Wochen würde es eine solche Niederlage für die erfolgsverwöhnten ARD-Serien wohl nicht geben. Doch mit Wiederholungen aus den Jahren 2013 bzw. 2008 kamen “Tierärztin Dr. Mertens” und “In aller Freundschaft” nicht gegen die “ZDFzeit”-Doku “Königliche Dynastien: Die Grimaldis” an: 3,99 Mio. sahen den 45-Minüter im ZDF – ein guter Marktanteil von 13,6%. Die ARD-Serien landeten mit 3,26 Mio. und 3,72 Mio. Sehern bei 11,1% und 12,5%, damit aber immerhin noch klar vor der privaten Konkurrenz. Dort sorgte RTLs “Bones” mit nur 2,30 Mio. und 8,0% um 21.15 Uhr für die beste Prime-Time-Quote. Den Tagessieg holte sich das ZDF übrigens auch: mit den “Rosenheim-Cops” und 4,38 Mio. Sehern bzw. 17,0%.

2. Hannes Jaenicke holt im “Einsatz für Delfine” nur blasse Quoten

Nicht wirklich vom starken 20.15-Uhr-Vorprogramm profitieren konnte um 21 Uhr die Trekking-Doku “Im Rausch der Höhe”: 2,74 Mio. Seher entsprachen nur blassen 9,2%. Nachdem das “heute-journal” dann die Marktanteilskurve des ZDF mit 3,88 Mio. Zuschauern auf 14,0% pushte, ging es für “Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Delfine” wieder nach unten: 2,09 Mio. sahen ab 22.15 Uhr zu – 9,7%.

3. ProSiebens “2 Broke Girls” stark wie seit Ewigkeiten nicht mehr

Anzeige

Im jungen Publikum war ProSieben die klare Nummer 1 der Prime Time. Zwar ging der Tagessieg mit 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,9% an RTLs “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, doch dahinter folgen direkt die ProSieben-Serien “2 Broke Girls” und “Die Simpsons”. Die gelbe Animations-Familie erreichte zunächst mit zwei Folgen 1,15 Mio. und 1,25 Mio. junge Menschen, sowie 13,1% und 13,8%, “2 Broke Girls” steigerte sich danach mit 1,31 Mio. und 1,43 Mio. sogar auf 13,6% und 15,0%. Bessere Prime-Time-Quoten erreichte die Serie seit Jahren nicht. RTL blieb mit “Bones” unterdessen bei 11,1% und 11,8% hängen, Sat.1 mit dem Film “Herztöne” bei 9,4%.

4. “Echte Männer” endet halbwegs versöhnlich

Erneut nicht wirklich erfolgreich, aber immerhin besser als zuletzt endete die erste (und einzige?) Staffel der Vox-Doku-Soap “Echte Männer”: 580.000 14- bis 49-Jährige waren ab 20.15 Uhr dabei – solide 6,5%. Damit waren die letzten drei Episoden der Reihe mit 6,2%, 5,9% und 6,5% klar erfolgreicher als die ersten drei (5,2%, 5,8% und 5,4%). “Goodbye Deutschland!” kletterte im Anschluss mit 680.000 jungen Menschen auf tolle 9,5%. Bei RTL II erreichte “Der Trödeltrupp” ordentliche 6,9%, bei kabel eins gab es für “Traumhaus oder raus?” wieder enttäuschende 4,6%.

5. TNT Film erfolgreich wie selten zuvor, NDR punktet mit dem Thema Gesundheit

Die Pay-TV-Wertung gewann am Dienstag der kleine Sender TNT Film: Immerhin 110.000 Leute schalteten dort um 20.15 Uhr den “weißen Hai 2” ein – vergleichsweise sehr gute 0,4%. Zum Vergleich: Im Jahr 2015 erreichte TNT Film nur ein einziges Mal 110.000 Zuschauer. Im Free-TV setzte sich bei den kleineren Sendern wieder einmal die “Lokalzeit” des WDR Fernsehens durch: mit 1,45 Mio. Sehern und 5,8%. Um 20.15 Uhr war besonders zdf_neo erfolgreich: mit der Krimireihe “Unter anderen Umständen” und 1,35 Mio. bzw. 4,6%. Klar über die Mio.-Marke sprang auch das NDR Fernsehen mit “Visite” (1,16 Mio. / 4,0%) und “Abenteuer Diagnose” (1,18 Mio. / 4,0%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Und die unverwüstlichen Rosenheim-Cops sind – wie die genannten Serien – ebenfalls Wiederholungen. Die starten aber bereits ab 13. September mit neuen Folgen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia