Partner von:
Anzeige

SZ-Investigative Obermaier und Obermayer liefern die Vorlage: Netflix verfilmt die Panama Papers

Panama-Papers-netflix.jpg

Eine deutsche Journalisten-Story wird zum Film: Der Streaming-Dienst Netflix will die Investigativ-Story der Panama Papers fiktiv nacherzählen und hat sich die exklusiven Rechte gesichert. Wer die deutschen SZ-Journalisten Frederik Obermaier und Bastian Obermayer spielen wird (und ob sie überhaupt vorkommen) ist noch nicht bekannt. Genauso wenig wie weitere Besetzungen, ein Drehstart oder der Filmstart.

Anzeige
Anzeige

Das Buch zu der Story solle in Zusammenarbeit mit John Well Productions entstehen und verfilmt werden und basiert auf dem von Obermaier und Obermayer veröffentlichten Sachbuch “Panama Papers: Die Geschichte einer weltweiten Enthüllung”. Ob der Film genauso heißen wird, ist ebenfalls nicht bekannt.

Marina Walker, ICIJ-Vizedirektorin, und ICIJ-Direktor Gerard Ryle werden ebenfalls am Film mitwirken. Ryle leitet die Mitarbeiter am Hauptstandort in Washington D.C. und koordinierte die mehr als 400 Journalisten in 76 Ländern, die an den Panama Papers arbeiteten.

„Es fing alles mit einem ‚Ping‘ an, als John Doe uns kontaktiert hat. Die Beziehung und die Arbeit, die daraus entstanden sind, entwickelten sich zum größten Datenleak der Geschichte und zur bisher umfangreichsten Kollaboration von über 400 Journalisten, die letztendlich an dieser Recherche beteiligt waren. Wir sind stolz, dass unsere Zeitung der Ausgangspunkt dieser Geschichte, die zu etwas Gewaltigem herangewachsen ist, war,“ kommentieren Frederik Obermaier und Bastian Obermayer.

Anzeige

„Wir sind zuversichtlich, dass neben der professionellen investigativen Arbeit von Obermaier und Obermayer – den einzigen Journalisten, die direkten Kontakt zu John Doe hatten – das ICIJ sowie die großartige Erzählkunst von John Wells Productions eine spannende Geschichte liefern werden, die denselben Effekt wie die Panama Papers haben wird, als diese zum ersten Mal die Titelseiten weltweit dominierten.“ sagte Ted Sarandos, Chief Content Officer von Netflix.

 

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia