Partner von:
Anzeige

Jauchs RTL-Quiz “500” ist kein Tagessieger mehr, ProSieben-Reportage “Uncovered” legt zu

jauch01a.jpg
Günther Jauch moderiert "500 - Die Quiz-Arena" und hätte da noch mal 'ne Frage

Dank starkem Vorlauf schaffte ProSieben mit seinem Reportage/Doku-Duo "Uncovered" und "10 Fakten" in Woche 3 einen deutlichen Sprung nach vorn. Günther Jauch muss sich mit "500" dem Krimi im Ersten geschlagen geben. Viele Zuschauer sahen den "Brennpunkt" zu Ansbach nach der "Tagesschau".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Jauch-Quiz “500” muss in der vierten Woche der Konkurrenz den Vortritt lassen

Für Günther Jauch geht’s in “500 – Die Quiz-Arena” bei RTL seit vier Wochen kontinuierlich bergab: von 4,48 Mio. auf 3,83 Mio. auf 3,65 Mio. und jetzt eben auf 3,53 Mio. Zuschauer, die am Montagabend die vierte Folge eingeschaltet hatten. Das reichte diesmal für 12,8% Marktanteil, Jauch musste sich im Gesamtpublikum dem Ersten geschlagen geben. Bei den 14- bis 49-Jährigen war’s ebenfalls nix mehr mit dem Tagessieg, den sich ProSieben dank “The Big Bang Theory” schnappte. “500” kam auf 13,2% Marktanteil – der bislang schlechteste Wert. 1,19 Mio. junge Zuschauer reichten für Platz 4, “GZSZ” kam davor auf 1,21 Mio.

2. “Tagesschau” und erneuter “Brennpunkt” haben die meisten Zuschauer am Montag

Die anhaltend kritische Nachrichtenlage machte einmal mehr die “Tagesschau” zur meistgesehenen Sendung des Tages, und der “Brennpunkt” zum Terror-Anschlag in Ansbach folgt direkt danach. Ab 20 Uhr hatten 5,15 Mio. eingeschaltet (20,3%), 4,91 Mio. wollten anschließend noch genauer wissen, was in Ansbach passiert war. Mit 3,81 Mio. setzte sich im ZDF erneut das “heute journal” als erfolgreichste Nachrichtensendung durch, das “ZDFspezial: Anschlag in Ansbach” sahen 2,45 Mio. Nach den “Tagesthemen” (2,25 Mio.) zeigte das Erste schließlich noch das Interview von BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb mit dem türkische Regierungschef: “Wohin steuert die Türkei?” 1,44 Mio. blieben dafür dran (9,2%). Mit 1,12 und 1,09 Mio. gehörten “Tagesschau” und “Brennpunkt” am Montag auch in der jungen Zielgruppe zu den bevorzugten Informationsquellen.

3. “Uncovered” und “10 Fakten” können sich dank starker “Big Bang Theory” deutlich steigern

Anzeige

Der späte ProSieben-Montagabend gehört in den Sommerwochen dem Reportage/Doku-Doppel “Uncovered” und “10 Fakten”, das nach einem guten Start in der zweiten Woche allerdings bereits Verluste hinnehmen musste. Diesmal war Reporter Thilo Mischke in “Uncovered” auf dem Drogentrip. Die 14,4% Marktanteil, die damit für ProSieben drin waren, sind aber trotzdem keine Halluzination. 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten dafür, dass “Uncovered” einen sehr guten achten Platz belegt (1,29 Mio. waren es insgesamt, bei den Älteren spielt “Uncovered” also kaum eine Rolle). Davon profitierte nachher auch “10 Fakten” mit Aiman Abdallah, der sich thematisch passend ebenfalls den Drogen widmete, zwar einen ganzen Schwung Zuschauer weniger erreichte (640.000), aber dank der späteren Sendezeit trotzdem noch auf gute 14,0% kam. Diesen Erfolg haben Mischke und Abdallah vermutlich auch dem starken Vorprogramm mit zu verdanken: Nach verhaltenem Start mit 12,3% und 11,3% steigerte sich “The Big Bang Theory” nach 21 Uhr auf 14,0% und 14,4%. Mit 1,31 und 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährigen reichte es außerdem für den Tagessieg vor RTL, wo sich “Extra” nach “500” mit 0,86 Mio. und 11,8% begnügen musste.

4. Bayern-Krimi im Ersten kommt vor ZDF-Thriller ins Ziel

Im Gesamtpublikum bewarb sich nicht nur Günther Jauch um den Thron, ARD und ZDF schickten Bayern-Krimi gegen Thriller ins Rennen. “Winterkartoffelknödel. Ein Eberhoferkrimi” hatte klar die Nase vorn: 4,12 Mio. entschieden sich fürs Erste, 3,36 Mio. sahen derweil “Die letzte Instanz” im Zweiten. Die Marktanteile lagen bei 14,7% und 12,1%. Das ZDF schaffte am späten Abend noch das Kunststück, in Gesamtpublikum und junger Zielgruppe nahezu den gleichen Marktanteil zu erreichen – nämlich mit “Fast & Furious Five”. 9,9% bei den 14- bis 49-Jährigen (0,62 Mio.) sind natürlich ein Erfolg, 9,8% bei den Zuschauern ab 3 Jahren (1,58 Mio.) so naja.

5. “Kitchen Impossible” und “Traumfrau gesucht” gleichauf, Sat.1 abgeschlagen

Zumindest was die Marktanteile angeht, gingen Vox und RTL II am Montagabend gleichauf durchs Ziel: Sowohl “Kitchen Impossible” als auch “Traumfrau gesucht” erzielten 7,5% Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Tim Mälzer versammelte en Abend über im Schnitt 0,62 Mio. vor dem Fernseher, der RTL-II-Trash kam auf 0,64 Mio. und übergab nach 21 Uhr die Staffel an “Die Reimanns”, die sich jedoch mit 6,0% und 4,7% begnügen mussten. 560.000 junge Zuschauer sahen “Top Gun” bei kabel eins, das mit 6,3% zufrieden sein wird. Anders als Sat.1, wo 6,8% für “Castle” wenig zufriedenstellend sind. Weitere Folgen steigerten sich minimal auf 7,6% und 7,5%, die meisten Zuschauer (0,71 Mio.) waren nach 21 Uhr dabei.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia