Partner von:
Anzeige

Messenger durchbricht Milliarden-Nutzer-Grenze – Facebook-Aktie schießt auf Allzeithochs

Mark Zuckerberg: Das Wachstum geht weiter
Mark Zuckerberg: Das Wachstum geht weiter

Nächster Meilenstein für Mark Zuckerberg: Das weltgrößte Social Network, das seit einigen Jahren konsequent die Strategie verfolgt, bestimmte Kommunikationsdienste als App auszulagern, konnte heute 1 Milliarde monatlich aktive Nutzer für seinen Messenger verkünden. Binnen sechs Monaten hat Facebook damit 200 Millionen Nutzer für seine Nachrichtenzentrale gefunden. Anleger belohnen die erfreuliche Nachricht für Facebook mit neuen Allzeithochs.

Anzeige
Anzeige

Die Daumenschrauben haben sich ausgezahlt: Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, dass das weltgrößte Social Network seinen Nutzern eine erstaunliche Überraschung mitteilte: Facebook-Mitglieder, die mobil miteinander kommunizieren wollen, brauchen ab sofort eine zweite App aus Menlo Park – den Facebook Messenger.

Der Aufschrei war groß, die Wirkung allerdings auch: Der Facebook Messenger wurde von Nutzern des Social Networks, das es inzwischen auf 1,65 Milliarden Mitglieder bringt, entsprechend ebenfalls heruntergeladen und verwendet. Die 100-Millionen-Marke neuer Nutzer wurden im Eiltempo genommen: Konnte sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg im Vaterschaftsurlaub im Januar noch über 800 Millionen aktive Messenger-Nutzer freuen, fiel sechs Monate später nun die Milliardenmarke.

“Danke an jeden, der Teil unserer Gemeinschaft ist. Danke ans Messenger-Team”, freute sich Mark Zuckerberg in einem Facebook-Post. “Es gibt noch viel zu tun – und viel, worauf wir uns bald freuen können –, aber dies ist ein weiterer Schritt auf unserer Reise, die Welt zu verbinden.”

Anzeige

Nach neuen Allzeithochs bereits siebtwertvollster Konzern der Welt

Die Wall Street teilte Zuckerbergs Enthusiasmus und schickte die Facebook-Aktie um zwei Prozent nach oben. Bei 122,20 Dollar stellte der nach Alphabet und Amazon drittwertvollste Internetkonzern gleichzeitig neue Allzeithochs auf.

Mit 350 Milliarden Dollar wird Facebook nun schon bewertet – und ist damit nach Apple, Alphabet, Microsoft, ExxonMobil, Berkshire Hathaway und Amazon bereits das siebtwertvollste Unternehmen der Welt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia