Anzeige

Fliegender Wechsel: Grazia-Gründer Klaus Dahm vertritt Chefredakteurin Claudia ten Hoevel für ein Jahr

Gemischtes Doppel: Claudia ten Hoevel lässt die Grazia-Chefredaktion wg. Baby ein Jahr ruhen, Gründer Klaus Dahm springt ein

Hello, again: Für die kommenden zwölf Monate wird Klaus Dahm die Chefredaktion des Fashion-Magazins Grazia übernehmen. Chefredakteurin Claudia ten Hoevel hat sich nach der Geburt ihres ersten Kindes entschlossen, für ein Jahr ihre Arbeitszeiten zu reduzieren. Sie wird in diesem Zeitraum laut Verlag als Herausgeberin und „Brand Ambassador“ vermarktungsorientierte Termine für Grazia wahrnehmen.

Anzeige

Mit Klaus Dahm, der Grazia als Gründungs-Chefredakteur für den deutschen Markt entwickelte, im April 2009 einführte und zuletzt die Position des Editorial Directors innehatte, übernimmt  ein erfahrener Kollege, der sowohl  das internationale Grazia-Network als auch den deutschen Titel bestens kennt.

Jonas Wolf, Geschäftsführer G+J Klambt Style Verlag: „Für uns war es selbstverständlich, Claudia ten Hoevel in ihrem Wunsch zu unterstützen, für das kommende Jahr mehr Zeit für ihr kleines Kind zu haben. Mit Klaus Dahm haben wir zudem eine optimale Lösung für diesen Zeitraum gefunden.“

Die Mondadori-Lizenzausgabe der Grazia erscheint im Joint Venture G+J / Klambt Style-Verlag GmbH & Co. KG.

Anzeige