Partner von:
Anzeige

1,8 Millionen Euro Jahresüberschuss: dpa steigert erneut Gewinn und Umsatz

Michael Segbers, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung
Michael Segbers, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat eigenen Angaben zufolge Umsatz wie auch Jahresüberschuss gesteigert. Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat, lagen die Einnahmen für das vergangenen Geschäftsjahr bei 90,7 Millionen Euro. Unterm Strich übrig geblieben sind 1,8 Millionen Euro Gewinn – eine Steigerung von 600.000 Euro zum Vorjahr. Zurückzuführen sei das Ergebnis auf die dpa-Töchter und Beteiligungen.

Anzeige
Anzeige

2010 hatte die Nachrichtenagentur noch einen Verlust von knapp fünf Millionen Euro gemacht. In diesem Jahr konnten die Ergebnisse zum fünften Mal in Folge gesteigert werden. So kletterte der Jahresüberschuss um 0,6 Millionen auf 1,8 Millionen Euro, der Umsatz stieg um 2,4 Prozent auf 90,7 Millionen Euro an.

Besonders zufrieden zeigt sich die Nachrichtenagentur mit den Entwicklungen der Geschäfte außerhalb der Medien und öffentlichen Einrichtungen – so beispielsweise mit der Techniktochter Mecom oder den Unternehmen dpa digital services und dpa custom content. Weil auf dem Medienmarkt kaum noch Wachstumsmöglichkeiten bestünden, sei die dpa um Erlöse in anderen Segmenten bemüht.

Anzeige

Zuletzt kündigte Segbers seinen Abschied an. Nach 42 Jahren als Redakteur, im Vertrieb und in der Geschäftsführung wird er die dpa im Februar 2017 altersbedingt verlassen. Sein Nachfolger ist bereits seit einem Jahr bekannt: Übernehmen wird Peter Kropsch, der von der österreichischen Nachrichtenagentur APA wechselt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia