Partner von:
Anzeige

Mit Menderes, Daniela Katzenberger und Dana Schweiger: RTL zeigt im Herbst neue Tanz-Show “Dance Dance Dance”

Die Kandidaten der neuen RTL Tanz-Show stellen in der Sendung berühmte Tanz-Szenen nach
Die Kandidaten der neuen RTL Tanz-Show stellen in der Sendung berühmte Tanz-Szenen nach

Im Herbst 2016 läuft bei RTL eine neue sechsteilige Show-Reihe unter dem Titel "Dance Dance Dance". Dabei treten Prominente in Zweierteams gegeneinander an und stellen berühmte Tanzvideos und- szenen nach. Moderiert wird die Sendung von Nazan Eckes und Jan Köppen. Mit dabei sind neben Sabia Boulahrouz unter anderem auch Dana und Luna Schweiger, sowie Daniela Katzenberger und ihr Mann.

Anzeige
Anzeige

Produktionsfirma ist Talpa Germany in Köln. In der sechsteiligen Serie tanzen sechs prominente Tanzpaare bekannte Musikvideos und Szenen aus Filmen wie beispielsweise “Grease” und “Dirty Dancing” nach. Durch 3D-Technik sollen die Tänze der Stars in originalgetreuen Szenenbildern inszeniert werden.

Bewertet werden die Paare anschließend von einer dreiköpfigen Jury: Schauspielerin Sophia Tomalla, welche 2010 die Tanz-Show “Let’s Dance” gewonnen hat, Sänger DJ Bobo und Helene Fischers “Dance Captain”, Cale Kalay.

Anzeige

Diese Tanz-Duos werden von Nazan Eckes und Jan Köppen durch die Show begleitet:

Unternehmerin Dana Schweiger (48) tanzt mit ihrer Tochter Luna (19), Daniela Katzenberger (29) mit ihrem Ehemann, dem Sänger Lucas Cordalis (43). Der Europameister im Turnen, Philipp Boy (28), wird gemeinsam mit seinem Kumpel, dem Freestyle-Skifahrer Benedikt Mayr (27), auftreten. Model Sabia Boulahrouz (38) und Bachelor Leonard Freier (31) sind ebenso mit von der Partie wie die TV-Köche Alexander Kumptner (32) und Mario Kotaska (42) sowie das DSDS-Paar Menderes Bagci (31) & Aneta Sablik (27).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Man muss wohl kein Hellseher sein um heute schon zu wissen das die Quoten schlecht sein werden.

    Na ja aber das Programm wird zumindest gefüllt…

  2. Wieso sollen die Quoten schlecht sein ?
    Sind die bei Volksmusik und Schlager schlecht ? Die räumen auf den Dritten ÖR doch ständig gute Prozente ab.
    Es geht doch nur darum, was parallel läuft und ob es ordentlich gemacht ist. Die Produkte im Supermarkt werden auch alle gekauft. Und VerkaufHäufigkeit*Profitabilität erkennt man an den belegten “Regalmetern” und Position auf Augenhöhe bzw. klein und mickrig ganz unten nur 3 Stück. Für TV-Sendungen, Kaufkraft*Zuschauer-Menge=Werbe-Einnahmen abzüglich Produktions&Sende-Kosten gilt ähnliches.
    Denn Lets Dance zeigt ja glasklar auf, das viele (vermutlich Frauen) sowas gerne gucken also geht es nur darum, das sonst nix läuft was diese Zuschauer weglocken könnte. Im Prinzip kommen nach der Welle von Dinosaurier-Filmen, Ninja-Filmen, Mittags-Talkshows und Casting-Shows jetzt wohl Dance-Shows. Und auch Schlabberhosen kommen auch irgendwann wieder.
    Eine Frage ist, ob TLC oder andere Sender das Wasser mit alten günstigen US/UK/China/Mexiko/Lateinamerika/Asien/Australien/…-Staffeln von “Dancing with the Stars” abgraben könnten. Der Trick bei sind bei sowas aber wohl lokale Stars. Der Vorteil von US-Serien ist die schöne Formatierung auf 60/90/120 Minuten und nicht die hier gängigen 3 Stunden oder wie lang das dauern soll. Auch wird Lets Dance evtl gar nicht wiederholt während DSDS nachts noch mal läuft und am Sonntag-Mittag auch noch mal.

    Ein anderes Problem erkennt man am überlegen gemachten Dschungelcamp vs. optimierbaren aber meiner Meinung nach nicht besonders gut dazulernenden Promi-Brother. Je nach Produktions-Team kann die gute Idee also in den Sand gesetzt werden.
    Bei einer der beiden eingestellten Zeitschriften neulich wurde doch auch darauf hingewiesen das die sich an die Vorgaben von USA gehalten hat und die dann abändern musste. Wäre also nett, hier zu schreiben wenn eine US-Vorlage existiert welche man vielleicht problemlos per Internet oder Youtube gucken kann.
    Beim Rumzappen auf Satellit sieht man schon mal (Luxemburg? oder Belgien? oder Frankreich) sucht den Superstar oder ein afrikanisches Land sucht den Superstar. Das erkennt man sofort optisch wie z.B. Robbie Williams als James Bond. Zu gutem Journalismus gehört klar die Benennung und Beschreibung der Schablone/Vorgabe.
    “Man hat einen Hinweis aus der letzten Folge”
    “Man sucht den Verdächtigen”
    “Die Zentrale und Verwaltung und Vorgesetzte stressen herum”
    “Man fängt den Verdächtigen, er gibt einen neuen Hinweis für die nächste Folge und wird dann erschossen oder der Attentäter ist schneller und lässt Hinweise bei der Flucht herumliegen oder man finded und knackt (eine Folge später) das Handy des Verdächtigen”
    Folge zu Ende.
    “Jeder” weiss welche Serie gemeint ist und Spoilern ist gemein bevor jemand schlau sein will. Schablonen sind Basis-Information. Bei Gottschalk weiss man ja auch das er evtl. nur noch hin und wieder Sendungen macht welche dann halt recht lang sind oder wie eine Dschungelcamp-Folge aufgebaut ist.

    Gopro-Heros wiegen ja nix. Man könnte also als Livestream auf dem Kopf und/oder am Hals übertragen was die Tänzer sehen und es per Livestream auf die Android-Brille übertragen. Dann sieht man mal im TV Leistung statt nur heisse Luft und Schuldenmacherei. Bei Formel1 die Gravitations-Anzeige und Ganganzeige hin und wieder sind auch informative Einblendungen. Das Höhenprofil sieht man leider oft zu selten glaube ich.

    Spoiler: Davon abgesehen wurde schon mal irgendwo im TV (Galileo ?) probiert, die Hebefigur aus Dirty-Dancing nachzuspielen und ich meine nicht diese Promis-Privat-Serie oder wie die hiess wo das auch versucht wurde. Das kriegt fast niemand hin. Dafür muss man _sehr_ leicht bzw. _sehr_ muskulös sein und hatte zu Glück wohl viele Versuche oder die richtige Schauspieler-Kombination und muss natürlich auch die Schwerpunkte entsprechend legen also passend greifen wozu heutige Bildungs-Physik-Kenntnisse vielleicht nicht mehr ausreichen und man vielleicht genau deshalb ein paar Chinesische Tänzer für günstiges Geld die Leistung wirksam vorlegen lassen könnte.

    Ist ja blöd weil die Leute genau das ja erwarten und dann vermutlich eher nicht bekommen weil vielleicht nur Klitschko und seine zierliche Frau das schaffen würden.
    Also mal sehen wie RTL dieses Problem löst oder ob bei Twitter eine Welle Häme losbricht wenn die beste Szene fehlt… Wer die Prominenten kennt, sollte sie warnen bevor sie vielleicht in die Falle laufen und sich (auch erfolglose) Nachtänzer bei Youtube anzusehen wo die Probleme liegen. Irgendwo wird sich die Sendung (Promis-Privat oder wie das hiess aber noch wichtiger die Sendung mit den Stuntmen oder Profi-Tänzern aber vielleicht gibts das auch bei MythBusters oder so) ja wohl finden lassen und ganz zufällig könnte man sie auf Kabel1Classics ja einen Tag vorher mit Datums-Angabe zeigen und mehrmals wiederholen damit das Volk Bescheid weiss und dem potentiellen Hype nicht glaubt und nicht schwer enttäuscht wird weil die Hebefigur fasst nicht geht aber praktisch genau denselben visuellen Stellenwert wie der Kuss bei der Hochzeit spielt – zumindest wenn es um Dirty Dancing geht.

    Kein Konkurrenz-Sender (auch ÖR) mit Hip-Hop-Battle-Tänzern wird gehindert, die Szenen einen Tag vorher bei Youtube oder Konkurrenz im stundenlangen Frühstücks-TV und den Promi-Formaten in besser nachzustellen… Vermutlich ist Youtube aber schon voll damit und die Tänzer könnte man einladen.

    Das bringt noch folgende Idee: Russen könnten die gesperrten Athleten von Guinnes-Buch und Notaren bestätigt immer direkt ein paar Minuten vor dem entsprechenden Olympia-Wettbewerb (Rennen, Springen, Werfen…) Werte kostenlos im Internet vorlegen lassen. Dafür finden sich schnell Sponsoren und Youtube und Facebook-Live überträgt die alternativen quasi-olympischen Spiele kostenlos als Vorgabe um zu sehen wo die Leistung liegt.
    Parallelität ist bei Fußball beim letzten Gruppenspiel ja ganz normal.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia