Anzeige

Russen offenbar besonders betroffen: Hacker knacken 32 Millionen Twitter-Konten

Twitter am Boden: Der Kurznachrichten-Dienst kämpft seit Jahren gegen einen fallenden Aktienkurs

Hacker haben erneut ein soziales Netzwerk angegriffen und es offenbar auf russische Nutzer abgesehen. Erwischt hat es dieses mal Twitter. Die gehackten Daten stehen bereits im Darknet zum Verkauf. Höchstwahrscheinlich hängt der Cyber-Angriff mit einer ähnlichen Aktion auf ein soziales Netzwerk aus Russland zusammen, das vergangene Woche Opfer wurde.

Anzeige

Gehackt wurden dieses Mal mehr als 32 Millionen Konten, dessen Nutzernamen, Mail-Adressen und Passwörter nun in die falschen Hände geraten sind.

Wer genau hinter dem Angriff steckt ist noch nicht bekannt. Allerdings gibt es Vermutungen, dass es sich um dieselben Hacker handelt, die sich Anfang der Woche Zugriff auf knapp 100 Millionen Konten des sozialen Netzwerks VK.com aus Russland verschafft hatten.

Unklar ist auch, welche Accounts von dem Hacker-Angriff betroffen sind. Ein Großteil der Konten soll aus Russland stammen. Die Internetseite LeakedSource hat die Daten von einem Nutzer mit dem Namen „[email protected]“ zugespielt bekommen und stellt sie online zur Verfügung. Wer also fürchtet betroffen zu sein, kann bei LeakedSource einen Abgleich machen.

Anzeige