Partner von:
Anzeige

Euro2016: Twitter spendiert Nutzern EM-Emojis und bringt den Eiffelturm zum Leuchten

Twitter-Eiffelturm-8_GER.jpg
Erleuchteter Eiffelturm: Wie oft erscheinen die deutschen Farben?

Farbenfrohe Botschaft in dunklen Tagen: Der angeschlagene Kurznachrichtendienst Twitter spendiert Nutzern zur am Freitag beginnenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich eine Reihe neuer Emojis, je nachdem welche Nation mit einem Hashtag erwähnt wird. Den eigentlichen Marketing-Coup landet Twitter mit dem französischen Wahrzeichen: So färbt sich der Eiffelturm am Ende jedes Spieltages in die Farben des Teams, das am meisten auf dem 140-Zeichen-Dienst unterstützt wurde. Auch Tweets werden auf dem Eiffelturm projiziert.

Anzeige
Anzeige

Der Countdown geht in die letzten Stunden: Morgen um 21 Uhr rollt endlich der Ball – die 15. Fußball-Europameisterschaft wird in Paris eröffnet. Das sportliche Großereignis wird als dankbare Steilvorlage natürlich auch in den sozialen Medien genutzt: Der Hashtag #Euro2016 dürfte die kommenden vier Wochen auf Facebook, Instagram und Twitter dominieren.

Der Kurznachrichtendienst Twitter spendiert Fans einen besonderen Anreiz, zahlreich Hashtags zu verwenden: Wie schon bei vergangenen Turnieren generieren bestimmte Hashtags Emojis. So wird Tweets, die den Hashtag #EURO2016 verwenden, der EM-Pokal hinzugefügt.

Tweets auf dem Eiffelturm

Länder-Kürzel wie #GER für Deutschland erzeugen einen Fußball in den Landesfarben; der Nationalflagge-Emoji wird ebenfalls durch bestimmte Fans-Schlagworte generiert: Etwa #DieMannschaft und #JederFuerJeden für das deutsche Team, #TogetherForEngland für die englische Nationalmannschaft oder #VamosEspaña für die spanische Elf.

Doch auch offline erzeugt Twitter Bilder. So landet der zehn Jahre alte Social Media-Dienst mit der Beleuchtung des Eiffelturms den eigentlichen Marketing-Coup.

Anzeige

10 Minuten vor dem Abpfiff des letzten Spiels eines Spieltages wird das französische Wahrzeichen in den Farben der Nation erstrahlen, deren Mannschaft an diesem Tag am meisten auf dem 140-Zeichen-Dienst unterstützt wurde. Eine Auswahl der besten Tweets des Tages wird zudem auf dem Eiffelturm projiziert.

Härtetest Fußball-EM und Olympia: Hat Twitter an Relevanz verloren?

Unter dem Hashtag #AskMOTM können Nutzer zudem die Spieler der Top-Partien (“Man of the Match”) befragen. Impulse von der Fußball-EM verspricht sich Twitter auch für seine Bewegtbild-Töchter: Die besten sechssekündigen Clips zu den Highlights des Tages werden über @EURO2016 auf einem Vine-Kanal geteilt, während über den Live-Streaming-Dienst Periscope zahlreiche Fan-Eindrücke eingefangen und verbreitet werden.

Für den angeschlagenen Kurznachrichtendienst werden die beiden Sport-Großereignisse des Sommers  – die Fußball-EM und die Olympischen Spiele im August – zum Härtetest, ob der Social Media-Pionier noch dieselbe Relevanz besitzt wie in den vergangenen Jahren.

An der Börse dümpelt die abgestürzte Twitter-Aktie nahe der Allzeittiefs weiter richtungslos vor sich hin: Bei knapp 15 Dollar haben die Anteilsscheine seit Jahresbeginn schon wieder mehr als 35 Prozent an Wert verloren; seit den Allzeithochs im November 2012 kamen gar 80 Prozent abhanden.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia