Anzeige

Ippen legt Lokalredaktionen von Münchner Merkur und tz zusammen

Verleger Dirk Ippen legt die Lokalredaktionen der Boulevardzeitung tz und des Münchner Merkur zusammen

Der Münchner Merkur und die Boulevard-Zeitung tz legen ihre Lokalredaktionen zusammen. „Dadurch soll das lokale Angebot beider Titel nachhaltig weiter verbessert werden“, heißt es aus dem Ippen-Verlag. Die neue Lokalredaktion München Stadt soll personell und fachlich breit aufgestellt sein, die Zeitungen versprechen sich „Synergieeffekte bei Themenfindung, Planung, Recherche und Verfassen von Texten“.

Anzeige

Zeitgleich sollen die Internetportale der Zeitungen gestärkt werden. Außerdem wird die tz-Redaktion Fernsehen in die Feuilleton-Redaktion des Merkurs»´ eingegliedert.

Ob durch die Zusammenlegung Stellen abgebaut werden, wurde nicht mitgeteilt. Auf Nachfrage wollte man sich dazu nicht äußern. Beide Blätter gehören zur Mediengruppe Münchner Merkur tz. Der Merkur hat eine Auflage von rund 248 000, die tz von 116 000.

Anzeige