Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

AfD-Vizechef Gauland versucht bei Anne Will eine Rechtfertigung in der Causa Boateng – und Twitter reagiert entgeistert

Showdown bei Anne Will: AfD-Politiker Alexander Gauland, FAS-Mann Eckart Lohse (l.),
Showdown bei Anne Will: AfD-Politiker Alexander Gauland, FAS-Mann Eckart Lohse (l.),

"Guter Nachbar, schlechter Nachbar – wie rassistisch ist Deutschland?" fragte Anne Will in ihrer sonntäglichen Talksendung – und lud dazu u.a. AfD-Vizechef Alexander Gauland ein, der in der vergangenen Woche mit einer Entgleisung gegen Nationalspieler Jérôme Boateng für Empörung gesorgt hatte. In der Diskussion mit Bundesjustizminister Heiko Mass, FAS-Korrespondent Eckart Lohse, Migrationsforscherin Bilgin Agata und Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt versuchte Gauland seine Aussage zu relativieren, doch das Feedback auf Twitter fällt einhellig aus.

Anzeige
Anzeige

„Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut, aber wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“: Das Zitat von AfD-Vizechef Alexander Gauland, das vor einer Woche in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) gefallen war, erregte tagelang die Republik.

Im Talk bei Anne Will versuchte Gauland die Aussage nun zu relativieren: “Ich kannte den Fußballer Boateng gar nicht, ich wusste auch nicht, dass er farbig ist”, erklärte der AfD-Vize gleich zu Beginn der Sendung der überraschten Runde.

Erst Parteikollegin Beatrix von Storch soll Gauland nach Erscheinen des FAS-Artikels mit den Worten “Wissen Sie eigentlich, dass Boateng Farbiger ist?” aufgeklärt haben. Twitter-Nutzer reagierten auf diese Darstellung wie auf den Gesamtauftritt Gaulands überwiegend entgeistert:

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. ich weiss – offen gestanden – nicht, was das dämliche gejammer, daß gauland zur besten sendezeit im TV ist, soll … ihn in einen raum mit lohse zu setzen, damit er ne gelegenheit bekommt, alles “richtig” zu stellen, war doch okay … am ende hatte der letzte kapiert, daß ihn wahrscheinlich wirklich die storch ihm während der sendung simste, daß er gerade bei anne will sitzt.

    er hat die gelegenheit bekommen, allen zu verdeutlichen, wie dement und ahnungslos er ist … jetzt kann er sich nicht beschweren, daß er um diese chance, sich möglichst effektiv lächerlich zu machen und als heuchlerischer lügner zu outen, gebracht worden ist – eine witzfigur, der wc fields der deutschen politik.

    was aber die, die ihm nur zu gerne seine stange halten, nicht davon abhalten wird, mal wieder über irgendwas zu jammern. jammern ist ja sozusagen das lebenselexir dieses peinlichsten anteils der deutschen bevölkerung …

  2. Tja, hats den Imperator mal höchstselbst erwischt. Ich kann seine Scheisse nicht mehr hören (frei nach Pofalla) und erkläre die AfD für beendet

    1. @ Erwin Schabrunski

      Na ja, Pofalla ist ja jetzt in den Bahnvorstand gewechselt und bezieht dort ein Millionensalär.
      Das Geschwätz von Pofalla war in der Qualität auch nicht besser als das von Gauland, Geschwätz eben.

  3. Ich bin mal gespannt, wie lange und vor allem wie oft der Fall Boateng noch immer und immer wieder aufgekocht wird.
    Langsam muß es doch auch für den letzten Leser langweilig werden,immer dieselbe Soße aufgetischt zu bekommen.
    Wie wärs zum Beispiel, mal zeitnah zu beraten,wie man den vielen Flutopfern helfen will, aber da hört man ja vor allem von Herrn Kretschmann nichts positives.

    1. > Langsam muß es doch auch für den letzten Leser
      > langweilig werden, immer dieselbe Soße aufgetischt
      > zu bekommen.

      das ist witzig, wenn man mal nicht ganz aus den aigen verliert, wer hier saucier und wer genervter gast ist. wenn ich das recht sehe, gibt es da einen älteren, leicht verwirrt wirkenden älteren herren, der wöchentlich mit einer großen kelle eine kackbraune sauce auf die öffentlichen teller klatscht und behauptet, es wäre “haute cuisine”.

      hat aber eher was von einem, der einen fahren läßt und dann streng fragt “wer war das?!?!”

      > Wie wärs zum Beispiel

      wikipedia ist dein freund. wenn’s allzu peinlich wird, einfach “der war’s!” rufen und so tun, als käme der gestank von ganz wo anders …

  4. Bei Fußball versucht man den besten Nachfolge-Trainer zu finden, den man kriegen kann.

    Bei Protest-Wählern gehts aber darum, die vorhandenen Strukturen von den Pöstchen und Pensionen abzuwählen. Dann treten die ständig in Talk-Shows auf.
    Die Linken und Demokraten erkennen leider nicht, das rot-grün und schwarz-gelb nicht mehr erwünscht sind weil es dem Volk und jahrzehntelangen Stammwählern (Realschüler welche Deutschland und den Osten aufgebaut haben und ein Haus abbezahlen und 2 Kinder auf die Uni schicken konnten) und deren Kindern und Enkeln mit Diplom immer schlechter geht. Stammwähler wählen einen nur und lassen einem die gefälschten Dr.Titel oder Homo-Hassern die unchristlichen zweit-/dritt-/…-Frauen und Familien durchgehen weil es ihnen gut geht. Die Armut steigt und Stammwähler fühlen sich vermutlich verraten und im Stich gelassen.
    Das erklärt auch Trump und Sanders in den USA. Das Establishment hat (wie Adelige oder fast alle Boni-Manager) die Bürger im Stich gelassen und kriegt die Rechnung.

    Dem Protest geht es nicht primär um die Ziele der Protestpartei. Die alten Politiker sollen abgewählt werden. Man will ja auch das die Ex-Frau das Haus verlassen muss das man überteuert abbezahlen muss weil Presse die neuen Schrott-Immobilien wieder mal verschlafen hat während RTL ständig im TV Schrott-Immobilien in Stand setzt. Und den meisten Leuten geht es eh schon so schlecht, das die Forderungen der Parteien denen vermutlich egal sind. Die wären ja auch nicht betroffen weil (wie schon seit wann-auch-immer) i.d.R. Minderheiten schuld sind.
    Das erkennen Demokraten leider nicht und glauben an Argumente usw. Rot-Grün verdanken wir die teuren UMTS-Preise und das es immer noch keine freien Wifis und Schul-Wikis (nur noch für die Prüfungen bezahlt man) überall gibt.
    Warum war die Schill-Partei beim ersten Wahlgang in der Regierung ?
    Wie viele Wahl-Stimmen hatte die Gabriele Pauly-Partei ?
    Piraten hatten wenigstens ein paar Sitze im Berliner Parlament.
    Grüne haben 10 Jahre lang Realo vs. Fundi gekämpft. Aber dem Protest ist es egal ob in den Protest-Parteien Richtungs-Streite stattfinden.
    In Italien, Island und anderen Ländern haben angebliche “Fun-Parteien” große Anteile gewonnen oder beim ESC die alternativen Kandidaten von Deutschland oder z.b. Lordi sind ein Zeichen für: “Nur nicht mehr das alte Establishment.”. Daher wird vielleicht Trump Präsident.

    Das die nächsten nicht besser sind, wissen wir seit rot-grün, Ukraine orangener Revolution, den Regierungswechseln in Afghanistan, Iran und dem kompletten arabischen Frühling also Ägypten, Lybien usw.
    Und die Presse denkt, sie hätte nach dem Wechsel noch Arbeit und erkennt nicht mal, das es bald kaum noch Taxifahrer oder Lieferanten-Jobs geben wird. Sonst würde man vielleicht mal schlauer berichten und aktiv im Voraus für Verbesserung sorgen. Bei Fußballpresse passiert das hingegen täglich und zwar wirksam weil Versager nach 5 verlorenen Spielen gehen müssen. Seit der Tulpenkrise gab es immer und immer wieder eine Rezession. Welche Wirtschaftsjournalist führt die offizielle DAX-Liste aller deutschen Großkonzerne, wie lange die in der nächsten Rezession durchhalten bevor sie billig von Chinesen, Goldmann-Sachs oder Heuschrecken aufgekauft werden ? Alle Börsenjournalisten haben vom neuen Markt wohl nix gelernt und glauben nicht an die Rezession und fragen die Firmen daher nicht verbindlich. Bei Game of Thrones weiss jeder das der Winter kommt…

  5. Es würde Herrn Maas besser anstehen, den Linksfaschisten Einhalt zu gebieten, die gegen AfD-Mitglieder mit Sachbeschädigung, Diskriminierung und Körperverletzung vorgehen, demokratisch ist das bestimmt nicht.
    Und die Sendung gestern: Alle gegen einen, das ist unfair, aber gegen die AfD leider üblich. Der FAZ Verlag war bis in die 90er Jahre qualifiziert und unabhängig, heute ist er ein Systemmedium. Interviews zu führen ohne sie aufzuzeichnen ist unprofessionell, was auch für Gauland gilt. Er hätte sich nie auf ein “unverbindliches” Gespräch einlassen dürfen. Ein seriöser Journalist legt nach einem Gespräch die Zitate dem Interviewten für das Gut zum Druck vor, auch in eigenem Interesse.
    Die AfD ist die einzige bedeutende Partei in Deutschland, die direkte Demokratie fordert und das ist die einzige echte Demokratie, was bekanntlich Volksherrschaft bedeutet. Parlamentarische Demokratie erleichtert es den Regierungen, sich über die Wünsche der Bevölkerung hinwegzusetzen, so wie man es z.B. in Bezug auf TTIP tut. Die Deutsche Regierung könnte mit Volksabstimmungen nicht so weitermachen wie bisher. Das ist für Machtinhaber schon Grund genug, gegen die AfD vorzugehen.

    1. Bin auch für direkte Demokratie, aber wenn ich bedenke, dass dann diese extremen AFD- Wähler noch mehr mitentscheiden können, überlege ich mir das nochmals.

    2. > Machtinhaber

      oh, schön, daß sie uns, die wir mit 85+% nicht die afd wählen, nicht ganz vergessen haben. man könnte ja bei dem ganzen lauten gejammer den eindruck gewinnen, ihr wärt ganz alleine da. seid ihr nicht.

      wir haben uns amüsiert über den dementen älteren herren und fordern statt der “obergrenze” eine “opagrenze”. darf der mann überhaupt noch autofahren??? der ist so vergesslich, nicht daß der mal das gas mit der bremse verwechselt …

      1. unsinn, bitte erst den verstand einschalten, bevor sie diesen mist von sich geben !
        die talkshow von frau will war ein lehrstück über zerstörte toleranz und demokratie, vielen dank für ihre ” ausführungen ”

        r.grieser, heidelberg

  6. frau wills talkrunde am sonntag, d.05.06.16 war eine mischung aus widerwärtiger hetze und demagogie, eine abscheuliche vorführung von alexander gauland, den man bewußt zwischen zwei charakterlich- und intellektuell abgewrackte politbankrotteure gesetzt hatte.

    frau will hätte mäßigend dazwischen gehen sollen und müssen, das tat sie aber nicht, weil sie eine tiefe freude daran empfand, wie hier ein ” rechter rassist, den nazis nahestehend, ” vorgeführt werden sollte.

    die beweggründe, die zu gaulands äusserungen führten, welche inzwischen ja millionen menschen teilen, wurden von herrn lohse und ” justiz “- minister maas überhaupt nicht argumentativ aufgergriffen.

    dem ” journalist ” lohse, faz am sonntag, ging es nur darum, vom schäbigen vertrauensbruch des boateng-interviews abzulenken, herr maas in seinem hass auf alles rechte, nur zu dämonisieren, frau will saß mit geradezu genüßlichen grinsen, assistierend bei diesem rhetorischen blutrausch der beiden polit-pathologen zu.

    keine fundierte und tiefgreifende talkrunde, die es hätte werden können, sondern das ekelhafte niedermachen einer person, die unbequemes ausspricht und anprangert, politisch abgrundtief widerlich !

    den angegriffenen von afd und anderen national-konservativen nur der rat :

    laßt die finger von solch einseitig feindselig eingestellten hetzmedien , wie illner, maischberger und am schlimmsten, die linke kampf-journaille, anne will.

    frau will, für diese sendung am sonntag abend 05.06.16, sollten sie sich schämen und bei herrn gauland und dem gebürenzahlenden publikum entschuldigen!

    mit dem ausdruck tiefer enttäuschung und verachtung für sie, lohse und maas !

    die anrede frau und herr möchte ich mir nach der widerlichen hetzjagd, die sie als ” talkrunde ” geboten haben , ersparen.

    rainer grieser
    boxbergring 16

    69126 heidelberg

    1. tl:dr

      das übliche, die anderen sind so voll gemein.

      aber, wenn wir erst mal dran sind, dann, dann … werden wir euch mal zeigen, was wir unter toleranz verstehen.

    2. Lieber Herr Grieser,
      das ist kein “rechter Rassist, den Nazis näherstehend”, das ist ganz schlicht ein Nazi. Politisch abgrundtief widerlich, da haben Sie völlig Recht. Den im übrigen niemand gezwungen hat in diese Sendung zu gehen. Ansonsten……..mimimimiiii…….

  7. Ich würde jetzt gern das Interview schwarz auf weiß sehen. Vorher ist alles möglich/gelogen. Ich weiß gar nicht, dass sich hier so viele aus dem Fenster lehnen, um hier irgendjemand irgendwas zu unterstellen. Einfach nur krass. Wo sind wir hier? Und nein, ich bin kein AFD Wähler. Ich wähle gar nicht. Sind nämlich alles die gleichen L…. .

  8. Ich empfand die Talkshow regelrecht widerlich. Außer dem Politikwissenschaftler, der nüchtern und fair argumentierte, stürzten sich alle anderen regelrecht auf Herrn Gauland und versuchten, ihn fertig zu machen. Von sachlicher Argumentation war leider nichts zu spüren. Überhaupt lässt die Disziplin bei Anne Wills Talkshows zu wünschen übrig. Müsste sie als Moderatorin nicht dafür sorgen, dass einer nach dem anderen spricht und nicht alle gleichzeitig über ihr “Opfer” herfallen? Leider Fehlanzeige. Das Verhalten von Herrn Mass Herrn Gauland gegenüber empfand ich als unhöflich und anmaßend.

  9. Die Lügenpresse hat endlich ein Gesicht aus Fleisch und Blut – FAZ/FAS-Mann Eckart Lohse!

    Der Physiognomie dieses Gesichts entspringt alles und es bedarf keiner Wort mehr, denn das Gesicht des “Journalisten” Eckart Lohse sagt mehr als tausend Worte. Lohse ist fortan DAS Gesicht der Lügenpresse.

    Und dank eines Herrn Lohse sowie der übrigen Journaille der Lücken- und Lügenpresse und des öffentlich-rechtswidrigen Rundfunks wird das Ansehen des Berufs des “Journalisten” inzwischen auf unterster Stufe angekommen und mit der intriganten Inquisitionshetze gegen den absolut seriösen und hochgeachteten Dr. Alexander Gauland nun endlich jenen des Tierpräparators abgelöst und auf den vorletzten Platz verwiesen haben.

    Deutsche “Journalisten” der Lücken- und Lügenpresse sowie im öffentloch-rechtswidrigen Rundfunk sind das allerletzte!

    1. @truth. Wahr: Ist Ihnen Ihre künstliche Aufgeregtheit und Wut nicht selber ein wenig peinlich? Wo ist Herr Gauland den hochgeachtet und wer hat den in diese Sendung gezwungen?
      Von der Physiognomie auf Charaktereigenschaften oder Intelligenz zu schließen war in Ihren Kreisen übrigens schonmal ziemlich angesagt.

  10. Herr Gauland ,
    ist Ihnen eigentlich klar was Sie, gewollt oder ungewollt?, für einen Hype ausgelöst haben?
    Frau Petry und Herr Höcke wenn Sie die Zeit 1933 – 1945 nicht miterlebt
    haben, können Sie es ja nachlesen. Anderer Ihrer Mitglieder würde ich es ebenfalls empfehlen.
    Sollten sie es tatsächlich erlebt und ertragen haben dann frage ich mich
    was das alles soll.
    War es zu wenig Aufmerksamkeit, sie haben doch ca. 20% erreicht.
    Wir hatten da schon einmal so ein Großmaul
    der unsägliches Leid über unsere Nation gebracht hat.
    Angefangen hatte es mit solchen Sprüchen wie Arier und eben nicht.
    Hat Ihr Vizekanzler eigentlich nichts anderes zu tun, richtige Arbeit
    z.B. mit der er beweisen kann dass er als Vizekanzler der AfD auch
    an der richtigen Stelle sitzt.
    Übrigens Aristide Bance ( Mainz 05 )war über Jahre unser aller Nachbar und wir hatten keinerlei Probleme, im Gegenteil.

  11. Widerlich, wie Gaulands Interview-Partner, der Eckhart Lohse den Gauland in die Ecke zu treiben versuchte. Wenn während des Interviews die Äusserung von Gauland so abstoßend gewesen wäre, dann wäre es seine verdammte Pflicht gewesen, die Äußerung autorisieren zu lassen. Wenn man das aber nicht getan hat und danach öffentlich und in diesem Ton über Gauland herzieht, dann bleibt nur eine Erklärung: Falle !

    Und dann die kleine “Migrationsforscherin” Bilgin Agata ! Was soll man von einer “Forscherin” halten, bei der jedes zweite Wort, das aus ihrem Mund quillt, lautet: Rassismus!
    Die Frau ist so verstrickt in ihrem Kampf gegen den von ihr vermuteten allgegenwärtigen Rassismus, dass sie lauter Rassisten um sich vermuten muss.

    Wer etwas weiß über den Rassismus-Wahn in England, hat eine Vorstellung, was auch auf uns zukommen wird. Komisch, dass es vor 30 Jahren noch überhaupt keine Diskussion über Rassismus bei uns gab. Woran liegt das, sind wir plötzlich so rassistisch geworden, oder liegt das daran, das wir uns ein Problem importiert haben ?

  12. Nahziel
    (Für Gauland, den bräunlichen Gesellen)

    Irgendwann
    bist du dran!

    Irgendwann, da wird es eng,
    da kommt der Nachbar Boateng,

    der Würger,
    zu dir, dem so besorgten Bürger! –

    Ürger! Ürger !! Ürger !!!!!!!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia