Social Media-Fail: Mario Götze wird vom EM-Aus von Marco Reus bei Twitter kalt erwischt

"Sorry, Jungs!" Der ehemalige Dortmunder Mario Götze hebt nach seinem Tor beim Bundesligaspiel Borussia Dortmund - Bayern München entschuldigend die Hände dpa

Die Überraschung war nicht nur bei Fans groß: Dortmund-Star Marco Reus wurde wegen einer Verletzung nicht für die Fußball-EM in Frankreich nominiert. Kumpel Mario Götze war fest von der Nominierung ausgegangen und twitterte Geburtstagsglückwünsche an seinen Spezi, die die Vorfreude auf die gemeinsame EM ausdrückten. Als Bundestrainer Löw eine Stunde später die Streichkandidaten aus dem vorläufigen EM-Kader bekannt gab, löschte Götze den Tweet und ersetzte ihn durch mitfühlende Zeilen – doch das Internet vergisst bekanntlich nie…

Echte Freundschaft gibt es im Fußball selten: Mario Götze und Marco Reus pflegen sie aus alten Dortmunder Tagen trotz der großen Rivalität ihrer Arbeitgeber FC Bayern München und Borussia Dortmund. So feierte Mario Götze, der 2014 im WM-Endspiel den entscheidenen Treffer gegen Argentinien erzielte, den Titel mit dem Trikot von Marco Reus, der die Weltmeisterschaft verletzungsbedingt verpasst hatte.

2016 würde Reus nun seinen Auftritt auf der großen Fußball-Bühne bekommen, waren sich Fans und Mario Götze sicher – schließlich zählt der Mittelfeldstar aus Dortmund zu den Stammspielern in der Nationalmannschaft.

Also verpackte Götze seine Geburstagsglückwünsche an Reus gleich mit der Vorfreude auf die EM: „Kann nicht auf unserer nächstes gemeinsames Turnier warten #vivelafreundschaft“, twitterte der Bayern-Spieler, der eine ganz schwere Saison beim deutschen Meister hinter sich hat, gestern Vormittag.

Eine Stunde später dann die überraschende Nachricht: Reus wird wegen Adduktorenbeschwerden nicht in Frankreich dabei sein. Was tun? Der Tweet wurde gelöscht und schnell ein neuer formuliert. Zum gleichen Bild, das die zwei Freunde gut gelaunt beim Abklatschen zeigt, lautet Götzes lesbar geschockter Tweet nun: „Herzlichen Glückwunsch, aber wir sind sehr traurig. Unfassbar. Das tut mir weh.“

Gleich noch ein Patzer ist Götze – oder mutmaßlich seiner Social Media-Agentur – unterlaufen. Das genannte Konto @marcinho11 gehört zu einem brasilianischen Twitterer, nicht aber zu Marco Reus. Nur bei Instagram ist unter @marcinho11 der echte Marco Reus zu finden. Wenn es einmal schief läuft…