Partner von:
Anzeige

“Let’s Dance” rutscht im jungen Publilkum auf Staffeltief, RTL II stark mit “Men in Black” und “Bad Boys”

Lets_Dance.jpg
Die "Let's Dance"-Jury: Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi (v.l.n.r.)

Eine Woche vor dem Finale hat "Let's Dance" bei den 14- bis 49-Jährigen an Zuspruch verloren: Mit 1,43 Mio. sahen so wenige zu wie nie in der aktuellen Staffel, der Marktanteil von 15,8% ist ebenfalls ein Tief. Dennoch reichten die Zahlen für den Tagessieg. Im Gesamtpublikum setzte sich die ZDF-Serie "Die Chefin" durch - vor "Let's Dance", das hier stabiler performte.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Let’s Dance” bei den Älteren stabiler als bei den Jüngeren

1,43 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten der RTL-Tanzshow trotz eines Staffeltiefs für den Tagessieg. Dass das Minus von 200.000 jungen Zuschauern gegenüber der Vorwoche nicht nur mit dem Wetter zu tun hatte, zeigt das Minus beim Marktanteil: Hier ging es um satte 2,1 Punkte von 17,9% auf 15,8% herab. Im Gesamtpublikum hingegen blieben vergleichsweise mehr Leute “Let’s Dance” treu: 4,41 Mio. Zuschauer reichten für 16,6%, vor einer Woche gab es 17,1%. Bei den Über-65-Jährigen gab es mit 15,9% sogar einen Staffelrekord. 140.000 Abschalter und einen Rutsch von 23,3% auf 16,6% gab es hingegen bei den 20- bis 29-Jährigen.

2. ZDF und RTL besiegen die “Fanny”-Premiere des Ersten deutlich

Das Erste hatte statt des ursprünglich geplanten und in einigen Programmzeitschriften noch abgedruckten “Türkisch für Anfänger” die Premiere der neuen Filmreihe “Fanny und…” ins Programm gehievt. Jutta Speidel hatte allerdings kein Quotenglück: 3,06 Mio. Seher für “Fanny und die geheimen Väter” reichten nur für allenfalls mittelmäßige 11,1%. Deutlich besser lief es am Abend für das ZDF und RTL: Das ZDF gewann den Tag mit “Die Chefin” und 4,99 Mio. bzw. 18,3%, die “Letzte Spur Berlin” belegt mit 4,33 Mio. und 15,3% hinter “Let’s Dance” (4,41 Mio. / 16,6%) Rang 3. Platz 4 geht an die immer starke “heute-show” – diesmal mit 3,99 Mio. Sehern und 16,7%.

3. ProSieben und Sat.1 können zufrieden mit ihren Filmen sein

Anzeige

Gegenüber “Let’s Dance” hatten sie zwar das Nachsehen, doch über ihre eigenen Sender-Normalwerte sprangen sie beide: ProSieben und Sat.1. So lockte ProSieben mit “Parker” 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährige an und erzielte damit einen guten Marktanteil von 13,2%. Bei Sat.1 erreichte “Epic – Verborgenes Königreich” parallel dazu 990.000 junge Menschen und 10,9%. Im Anschluss rutschten beide Sender aber unter die 10%-Marke: ProSieben mit “Mission: Impossible 3” auf 9,4%, Sat.1 mit “Luke!” auf 8,2%.

4. RTL II punktet mit “Men in Black” und “Bad Boys”

Weit nach vorn schoss in den Tages-Charts RTL II: Mit den beiden Filmen “Men in Black” und “Bad Boys – Harte Jungs” sprang der Sender um 20.15 Uhr und 22.05 Uhr auf tolle 9,2% und 9,6%. 830.000 und 720.000 14- bis 49-Jährige sorgten für die starken Marktanteile. Vox blieb mit seinem gewohnten “Law & Order: Special Victims Unit”-Marathon um 20.15 Uhr zunächst bei 5,2% hängen, steigerte sich im Verlauf des Abends aber über 5,8% und 6,3% auf 9,1% um 23.10 Uhr. Bei kabel eins kam “The Mentalist” um 20.15 Uhr auf 5,2%, danach auf 4,8%, noch einmal 4,8% und schließlich 6,9%.

5. Schlager-Fans beflügeln den mdr

Stärkstes Programm der kleineren Sender war am Freitag die WDR-“Lokalzeit”. Sie schalteten am Vorabend 1,24 Mio. Neugierige ein – 5,9%. “NDR regional” kam parallel dazu auf 1,19 Mio. und 5,7%. In der Prime Time setzte sich hingegen das mdr Fernsehen durch: 950.000 Schlager-Fans bescherten der Show “Musik für sie” gute 3,4%. Im Pay-TV gab es am Freitag hingegen keinen großen Quotenhit: Syfy-Serie “Stargate: Atlantis” gewann den Tag im Bezahlfernsehen mit ganzen 70.000 Zuschauern. Der Tagessieger lief um 1.15 Uhr!

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia