„Bewusst verletzend“: der lustig-rüstige Rentner-Rant von Jan Böhmermann

Auf den Tag genau seit zwei Monaten steht Jan Böhmermann unter einem ganz besonderen Druck. Denn am 31. März flimmerte sein Schmähgedicht zum ersten und einzigen Mal über die Fernsehgeräte der Zuschauer. Was folgte waren Anklagen, Drohungen, Debatten und ein noch nicht ausgestandener Rechtsstreit für den TV-Moderator. Viel Druck also, der seitdem auf Böhmermann lastet. Wohin aber mit all der negativen Energie? Richtig, die muss raus. Genau dafür hat das „Neo Magazin Royale“ die neue Rubrik „Bewusst verletzend“ eingeführt. Erste Opfergruppe, die es so richtig abbekommt, sind die Rentner.

„Diese Woche trifft es die größten Sozialschmarotzer des Landes. Was können das auch für Menschen sein, die Geld ohne Leistung kassieren, überall mit Hartgeld zahlen und uns auch noch frech und am hellichten Tag die Pfandflaschen klauen? Pfui!“, heißt es in der Video-Beschreibung. Dieser Text gehört noch zu den sanften Beleidigungen des folgenden sieben-minütigen Rentner-Rantes von Böhmermann.

„Ich finde, es sollte auch mehr Hass in diese Sendung einziehen. Ich habe in den vergangenen Wochen versucht, alles mit mir selber auszumachen“, kündigt Böhmermann die neue Rubrik an. Aber das half ihm offenbar nicht weiter: „Nein, der Hass muss raus“: