Partner von:
Anzeige

Springer als Ferienhaus-Vermittler: Konzern will Urlaubsgeschäft mit Übernahme von Land & Leisure ausbauen

mathias-doepfner.jpg
Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner

Der Medienkonzern Axel Springer will sein Reisegeschäft mit einer Übernahme ausbauen. Die Springer-Tochter @Leisure Group, die über Online-Portale Ferienunterkünfte vermittelt, will den dänischen Ferienhaus-Vermittler Land & Leisure übernehmen. Den Kauf will sich das Unternehmen umgerechnet bis zu knapp 62 Millionen Euro kosten lassen.

Anzeige
Anzeige

Je Anteilsschein bietet die Springer-Tochter 6,05 Dänische Kronen. An der Börse in Kopenhagen kamen die Nachrichten gut an. Die Aktien von Land & Leisure legten bis zum Handelsschluss um gut 10 Prozent auf 5,95 Kronen zu. Die Springer-Titel reagierten nicht auf die Neuigkeiten.

Das Unternehmen vermittelt den Angaben zufolge unter den Marken DanCenter und Danland mit 240 Mitarbeitern rund 8000 Ferienhäuser und 2000 Ferienapartments in Skandinavien und Norddeutschland. Im ersten Geschäftshalbjahr bis Ende März steigerte Land & Leisure seinen Umsatz auf 153 Millionen Dänische Kronen (20,6 Mio Euro). Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs auf 22,5 Millionen Kronen. Für das laufende Geschäftsjahr 2015/16 erwartet die Gesellschaft einen Umsatz von 290 bis 310 Millionen und ein Ebit von 35 bis 45 Millionen Kronen.

Anzeige

Die @Leisure Group, an der Springer mit 51 Prozent die Mehrheit der Anteile hält, bietet nach eigenen Angaben 460 000 Ferienunterkünfte in 36 Ländern an. Der geplanten Übernahme müssen noch die Wettbewerbshüter zustimmen. Für eine Mehrheit der Anteile hat die Bieterin nach eigenen Angaben bereits “unwiderrufliche Zusagen” erhalten. Die Unternehmensführung begrüßt die Offerte. “Wir freuen uns, Teil der @Leisure Group zu werden”, wird Unternehmenschef Steen Seitner zitiert./stw/he

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia