Partner von:
Anzeige

Xavier Naidoo verabschiedet sich stark von “Sing meinen Song”, verliert aber gegen Tamme Hanken

Tamme Hanken
Tamme Hanken

Die letzte reguläre "Sing meinen Song"_Ausgabe mit Xavier Naidoo als Gastgeber lief erneut hervorragend: 6,5% im Gesamtpublikum und 11,1% bei den 14- bis 49-Jährigen. Allerdings: Insgesamt verlor sie gegen Tamme Hanken von kabel eins, der so stark war wie nie. Die Prime-Time-Sieger liefen im Ersten und in der jungen Zielgruppe bei RTL.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “Sing meinen Song” erneut stark – aber ohne Prime-Time-Sieg

Vor einer Woche gewann die Vox-Reihe “Sing meinen Song” in der jungen Zielgruppe noch die Prime Time – dank der Songs von Annett Louisan. Mit den Liedern des Gastgebers Xavier Naidoo lief es diesmal nicht ganz so gut, aber dennoch weiterhin stark. Aus 12,7% wurde bei den 14- bis 49-Jährigen 11,1% – ein Marktanteil, der dennoch meilenweit über dem Vox-Normalniveau liegt. 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen Platz 7 in den Tages-Charts. Die anschließende – sehr einseitige – “Xavier-Naidoo-Story” interessierte noch 970.000 junge Menschen – 12,3%. Spannend wird es im kommenden Jahr, wenn “Sing meinen Song” ohne Naidoo auskommen muss. Vorher gibt es in der kommenden Woche aber noch eine Sonder-Ausgabe mit Duetten zu sehen.

2. Tamme Hanken holt erstmals mehr als 2 Mio. Zuschauer

Ein grandioses Staffel-Finale erlebte unterdessen die kabel-eins-Doku-Soap “Tamme Hanken – Der Knochenbrecher on tour”: Mit 2,02 Mio. Sehern schlug sie nicht nur “Sing meinen Song” (1,96 Mio.), sondern übersprang auch erstmals die 2-Mio.-Marke, stellte also einen neuen Rekord auf. Auch der Marktanteil von 6,7% ist eine Bestleistung. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein neuer Rekord zwar knapp verfehlt, die 870.000 und 8,4% sind dennoch tolle Zahlen. Weitere Episoden dürften also folgen. Konkurrent RTL II kam unterdessen mit “The Shannara Chronicles” um 20.15 Uhr und 21 Uhr auf 570.000 und 580.000 14- bis 49-Jährige, sowie jeweils halbwegs solide 5,5%, “Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.” fiel danach hingegen unter die 5%-Marke.

3. ARD siegt mit “Tagesschau”, “In aller Freundschaft” und Fußball

Anzeige

So populär wie die Relegation zur Fußball-Bundesliga war die zur 2. Liga natürlich nicht, dennoch war auch das Rückspiel zwischen Duisburg und Würzburg erfolgreich: Immerhin 4,19 Mio. Fans sahen ab 19.10 Uhr zu – 14,9%. Die 20-Uhr-“Tagesschau” erreichte in der Halbzeit 5,33 Mio. Leute (18,5%), gewann damit den Tag vor “In aller Freundschaft” (5,00 Mio. / 16,4%). Das ZDF lockte mit der “ZDFzeit”-Folge “Schoko, Keks & Co. – Wie gut sind unsere Süßigkeiten?” 3,22 Mio. Menschen (10,5%), das reichte immerhin, um in der Prime Time die Privaten zu besiegen. Dort erreichte RTLs “CSI: Cyber” als Nummer 1 genau 2,69 Mio. Zuschauer und 9,1%.

4. RTL-Serien besiegen ProSieben-Serien deutlich, Sat.1-Film verliert sogar gegen Vox, kabel eins und RTL II

Im jungen Publikum gewann RTL den Tag und die Prime Time. Populärstes Programm war hier “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,55 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,8% – vor der 20-Uhr-“Tagesschau” mit 1,51 Mio. und 16,8%. Am Abend erreichte “Bones” 1,37 Mio. und 13,1%, “CSI: Cyber” danach 1,45 Mio. und 13,9%. Keine Chance hatte dagegen ProSieben: “Die Simpsons” blieben ab 20.15 Uhr bei 8,7% und 9,1% hängen, “2 Broke Girls” ab 21.10 Uhr bei 9,4% und 9,9%. Auch “Supergirl” (6,8%) und “The Flash” (9,1%) waren schwach. Größter Verlierer des Abends war aber Sat.1 mit dem Film “Die Staatsaffäre”: 560.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 5,4% und einer Niederlage gegen alle anderen sieben Sender der Top 8 – also auch gegen kabel eins und RTL II.

5. BR punktet mit Bodensee-“Tatort”

Die Nummer 1 der kleineren Sender hieß am Mittwoch “Tatort”. Den drei Jahre alten Fall “Die schöne Mona ist tot” aus Konstanz sahen im Bayerischen Fernsehen um 20.15 Uhr 1,26 Mio. Krimifans – ein toller Marktanteil von 4,1%. Ebenfalls stark in der Prime Time: NDR-Magazin “Visite” mit 1,21 Mio. Sehern und 3,9%, “München Mord” bei zdf_neo mit 1,12 Mio. und 3,6%, sowie “Verratene Freunde” bei 3sat mit 1,01 Mio. und 3,3%. Im Pay-TV setzte sich an einem Tag ohne große Highlights die 13th-Street-Serie “Criminal Minds” durch: 130.000 Leute schalteten sie um 21 Uhr ein – 0,4%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia