Partner von:
Anzeige

Europa-League-Finale bringt Sport1 auf Platz 3, GZSZ-Jubiläum top, Riemann-Reihe startet verhalten

Juergen-Klopp.jpg
Kein Titel für Jürgen Klopp, aber ein Erfolg für Sport1

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool den Titel in der Europa League verpasst. Für Sport1 war das Finale aber ein voller Erfolg: Bei den 14- bis 49-Jährigen rückte die Übertragung auf Platz 3, insgesamt sahen über 3 Mio. zu. RTL überzeugte mit der 6000. GZSZ-Folge in der Primetime. "Emma nach Mitternacht" verlor im Ersten gegen eine ZDF-Wiederholung.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Europa League-Finale mit Jürgen Klopps FC Liverpool bringt Sport1 weit nach vorne

Titel war wieder keiner drin für Jürgen Klopp, am Mittwochabend scheiterte er mit dem FC Liverpool im Finale der Europa League in Basel am FC Sevilla. Sport1 wird ihm dennoch ewig dankbar sein. Denn das Spiel war auch für viele deutschen Fans interessant: 3,25 Mio. hatten am Abend den Spartensender eingeschaltet, das bedeutete Platz 8 und sehr starke 12,2% Marktanteil. Noch viel besser sah es im jungen Publikum aus, wo Sport1 dank 1,28 Mio. Fußball-Fans bis auf Platz 3 vorrückte und 12,6% erzielte. Der Erwerb der Europa-League-Rechte hat sich also, auch wenn es keine deutsche Mannschaft bis ins Finale schaffte, für Sport1 sehr gelohnt. Bei Sky sahen das Finale übrigens weitere 410.000 Zuschauer (1,4%).

2. Primetime-GZSZ holt über 20% bei den 14- bis 49-Jährigen und rückt im Gesamtpublikum auf Platz 3

Immer dann, wenn der Rest schwächelt, erbarmt sich die RTL-Daily Soap “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” und sorgt mit ihrer Fanbasis dafür, dass ihr Sender doch noch Tagessieger im jungen Publikum wird. Anlässlich der 6000. Folge spendierte RTL seinem Dauerbrenner nun quasi einen Primetime-Sendeplatz – wobei die GZSZ-Primetime freilich um 19.40 Uhr begann und ausnahmsweise 90 Minuten dauerte. Das reichte aber locker, um Folge 6000 auf Platz 3 im Gesamtpublikum zu hieven. 4,02 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren hatten eingeschaltet (13,9% Marktanteil), im Anschluss blieben außerdem 3,56 Mio. dran, um “Die große GZSZ Erfolgsstory” zu verfolgen (11,7% und Platz 5). Bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich das Jubiläum den Tagessieg – und zwar mit Werten, von denen RTL sonst nur noch träumen kann: 2,41 Mio. reichten für 23,4%. Mit 19,6% (2,25 Mio.) lag die “Erfolgsstory” nur knapp dahinter, “stern tv” schaffte 15,1%.

3. Riemann startet als “Emma nach Mitternacht” im Ersten nicht auf “Bloch”-Niveau

Anzeige

Als unkonventionelle Radiopsychologin Emma Mayer soll Katja Riemann im Ersten die Nachfolge der Filmreihe “Bloch” (mit dem 2013 verstorbenen Dieter Pfaff) antreten. Zum Start gab’s Unterstützung von Ben Becker als Tankstellenentführer, nicht aber vom grausigen Drehbuch. Allerdings startete “Emma nach Mitternacht” mit “Der Wolf und die sieben Geiseln” nicht auf “Bloch”-Niveau. Die Pfaff-Filmreihe hatten 2013 zuletzt jeweils klar über 4 Mio. Zuschauer gesehen, Riemann lag mit 3,96 Mio. und 12,9% darunter und musste sich nicht nur RTL geschlagen geben, sondern auch dem ZDF. Das wiederholte am Abend “Die Toten vom Bodensee”, einen “mystischen Thriller” mit Matthias Koeberlin, und konnte damit einige Zuschauer mehr begeistern (4,25 Mio., 13,8%). Die meisten Zuschauer hatte am Mittwoch die “Tagesschau” (4,75 Mio.).

4. “21 Schlagzeilen” ist vom Start weg ein Flop für Sat.1, “Grey’s Anatomy” muss Federn lassen

So gerne hätte endlich auch Sat.1 ein kleines Stück vom Rankingshowerfolg ab. Der neueste Versuch heißt “21 Schlagzeilen”, lief auf exakt dem Sendeplatz, den RTL sonst für “Die 25” reserviert hat, und ließ Moderator Matthias Killing durch eine computeranimierte Riesenbuchstaben-Alptraumkulisse für Grundschüler stapfen. “Die spektakulärsten TV-Momente” interessierten jedoch nur wenige Zuschauer: Gerade mal auf 6,4% Marktanteil kam die neue Sat.1-Produktion bei den 14- bis 49-Jährigen und darf damit vom Start weg als Flop gelten. 720.000 junge Zuschauer hatten eingeschaltet. Für ProSieben lief es mit “Grey’s Anatomy” besser, allerdings musste die Erfolgsserie im Vergleich zu den Vorwochen deutlich Federn lassen und kam diesmal nur auf 10,8% und 10,4% (1,19 bzw. 1,2 Mio.). “Code Black” stürzte nachher auf 6,6%.

5. Kein Geheimnis mehr: “Secret and Lies” macht Vox nicht froh, RTL II verliert nach den “Wollnys” viele Zuschauer

Auch so einen Mittwochsflop hat Vox im Programm: Über schlechte 3,4% Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen kam “Secret and Lies” in dieser Woche nicht hinaus, “Major Crimes” steigerte sich auch nur auf 4,6%. Mit “Nicht auflegen!” lief’s für kabel eins deutlich besser, wenn auch nicht überragend (5,8%, 0,65 Mio.), “Sag kein Wort!” steigerte sich schließlich auf 7,0%. Bei RTL II hatten am Abend vermutlich sämtliche jungen Wollnys (0,62 Mio.) “Die Wollnys” eingeschaltet (5,6%), das Interesse an der “Babystation” sank danach aber massiv ab (3,7%). Bei ZDFneo war “Wilsberg” ab 21.45 Uhr ein voller Erfolg: 1,37 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren reichten für 5,7% Marktanteil im Gesamtpublikum.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia