Partner von:
Anzeige

Jeden “Tatort” vom Sofa aus mitlösen: ARD-Krimi-Reihe bekommt erste eigene App

Tatort-App-2.jpg

Deutschlands beliebteste Krimireihe hat jetzt eine eigene App. Mit der kostenlosen "Tatort"-Applikation sind aktuelle Folgen rund um die Uhr per Smartphone und Tablet abrufbar. Außerdem gibt es Hintergrundinformationen und Mitmach-Elemente. So können die Zuschauer nun stets zeitgleich mit den Kommissaren ermitteln.

Anzeige
Anzeige

Für verschiedene Aktionen soll es Punkte geben: je mehr Punkte, desto höher der Rang. Ziel ist es vom Zuschauer zum Polizeipräsidenten aufzusteigen.

Bei jedem neuen “Tatort” gibt es auch ein Second-Screen-Angebot – beispielsweise mit Antwortoptionen auf die Frage nach Täter und Motiv. Wie viele Antwort-Optionen insgesamt erscheinen, ist vorab nicht ersichtlich. Zusätzlich garantieren die Macher, dass die Frage terminiert wird. Nicht, dass bereits durch die  Fragestellung die Spannung verloren geht. “Ziel des Live-Quiz‘ ist es, den richtigen Tipp vor der Auflösung durch die Kommissare im Fernsehen abzugeben. Je nach Zeitpunkt und Auswahl der Antwort variieren die Badges, die der User für seinen Tipp erhält”, erklärt der Sender. Den Anfang macht an diesem Sonntag (8.5.) das beliebteste “Tatort”-Team aus Münster.

“Ab Sonntag besteht die Nation nicht länger nur aus einigen Millionen Bundestrainern, die vom Sofa aus die Nationalmannschaft coachen, sondern auch aus einigen Millionen Kommissarinnen und Kommissaren, die den Fall parallel vom Sofa aus lösen”, sagte Programmdirektor Volker Herres laut Mitteilung.

Anzeige

Auch bei der Programm-Übersicht soll die neue App helfen. So sollen es die neue Filter- und Sortierungs-Optionen ermöglichen, die Sendetermine im Ersten und in den dritten Programmen sowie alle Videos und Fälle nach individuellen Wünschen zu sortieren.

Mit Material der dpa

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Diese kommunistische linksgrüne CDU Wichse von letzter Woche kann man such in die Pupritze schieben. Dolle Flutschies überall, völlige Verblödung. SED DDR1 auf alle fälle. Merkel muß weg!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia