Partner von:
Anzeige

“Germany’s next Topmodel” mit bestem Marktanteil seit Jahren, “Cobra 11” hängt unter RTL-Normalniveau fest

Ein 30-sekündiger Spot im Rahmen von “GNTM” kostet laut XAD Service in diesem Jahr zwischen 52.200 und 87.390 Euro
Ein 30-sekündiger Spot im Rahmen von "GNTM" kostet laut XAD Service in diesem Jahr zwischen 52.200 und 87.390 Euro Die 2016er-Jury von "Germany's next Topmodel": Thomas Hayo, Heidi Klum und Michael Michalsky (v.l.n.r.)

So erfolgreich war die ProSieben-Model-Casting-Soap schon seit Ewigkeiten nicht mehr: 2,15 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für einen Marktanteil von 19,8% - das war der beste seit dem Staffel-Finale 2013. Meilenweit dahinter landete "Alarm für Cobra 11" - und trotz neuer Folgen auch wieder unter dem RTL-Soll. Tagessieger im Gesamtpublikum: "Der Zürich-Krimi" der ARD.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. “Germany’s next Topmodel” mit bestem Marktanteil seit Jahren

Ein toller Erfolg für ProSieben: Mit 2,15 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte das Model-Casting einen Top-Marktanteil von 19,8% und den klaren Tagessieg. Zwar gab es Ende Februar mit 2,39 Mio. schonmal noch bessere Zuschauerzahlen, doch der Marktanteil lag da “nur” bei 19,7%. Sprich: Die 19,8% sind knapp der beste Wert seit dem Staffel-Finale 2013, als es mit 2,58 Mio. 14- bis 49-Jährigen sogar 22,3% gab. Besonders stark war “Germany’s next Topmodel” auch am Donnerstag wieder bei den 14- bis 19-Jährigen – mit unfassbaren 48,3%.

2. “Alarm für Cobra 11” bleibt ein Problemfall

Alte Rekordhöhen von bis zu 30% erreicht “Alarm für Cobra 11” schon seit Jahren nicht mehr. Die wurden auch in anderen Zeiten erzielt. Doch mit den Zahlen der aktuellen Staffel wird die Serie für RTL allmählich zum Problem: Erneut kam die neue Folge um 20.15 Uhr nur auf Zahlen unterhalb des RTL-Normalniveaus: 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 12,8%, 2,64 Mio. Gesamt-Zuschauer nur 8,4%. Sollte “Cobra 11” nicht doch nochmal die Kurve kriegen, dürfte sie in nicht allzu ferner Zukunft auf dem TV-Friedhof landen. Um 21.15 Uhr ging es mit einer alten Folge übrigens auf 11,5% herab, “Nikola” erzielte ab 22.15 Uhr gar nur 7,6% und 7,4%.

3. ARD gewinnt mit “Zürich-Krimi” gegen “Lena Lorenz” vom ZDF

Anzeige

Im Gesamtpublikum hieß die Nummer 1 unterdessen “Zürich-Krimi”. Der Auftakt der neuen Reihe fand im Ersten um 20.15 Uhr immerhin 4,74 Mio. Zuschauer – ein guter Marktanteil von 14,8%. Der Film besiegte damit auch die Premiere des ZDF-90-Minüters “Lena Lorenz – Ein Fall von Liebe”: Dort sahen 4,36 Mio. (13,6%) zu. Die Privatsender hatten da keine Chance, am besten lief es auch hier für “Germany’s next Topmodel” mit für ProSieben-Verhältnisse tollen Zahlen von 3,02 Mio. und 9,8%.

4. Sat.1 solide mit “Criminal Minds”, Vox punktet mit “Harry Potter”

Knapp hinter RTLs “Cobra 11” folgt in den Prime-Time-Charts die Sat.1-Serie “Criminal Minds”. Um 20.15 Uhr gab es mit 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen zwar nur 9,7%, um 21.15 Uhr dann aber mit 1,21 Mio. bessere 10,8%. Eine weitere Folge erreichte um 22.15 Uhr noch 10,7%. Klar über dem Soll landete Vox mit “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1)”: 860.000 junge Menschen sahen zu – stolze 8,4%. Damit besiegte der Film auch RTL IIs Doku-Soaps “Die Kochprofis” und “Frauentausch”, die mit 7,4% und 7,6% aber ebenfalls ein Erfolg waren. Zu den Verlierern des Abends gehört kabel eins: “Siegfried” wollten diesmal nur 480.000 14- bis 49-Jährige (4,3%) sehen.

5. Europa League auch ohne deutsche Beteiligung ein Erfolg für Sport1

Über tolle Fußball-Zahlen kann sich erneut Sport1 freuen. Zwar erreichte das Halbfinal-Hinspiel der Europa League ohne deutsches Team keine so starken Zahlen wie zuletzt Borussia Dortmund im Viertelfinale gegen Liverpool, doch die Engländer scheinen wegen ihres Trainers Jürgen Klopp weiterhin viele deutsche Fans zu interessieren: 1,54 Mio. schalteten die Partie FC Villarreal – FC Liverpool bei Sport1 ein – grandiose 5,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 570.000 sogar für 5,5%. Auch im Pay-TV gewann der Fußball den Tag: 230.000 Fans sahen hier die Übertragungen der beiden Europa-League-Halbfinals bei Sky – 0,8%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia