Partner von:
Anzeige

Kinocharts: “Jungle Book” dominiert weiter, Neulinge “The Boss” und “Gods of Egypt” fallen durch

The-Jungle-Book-4.jpg
"The Jungle Book"

Die Nummer 1 der Kinocharts in Deutschland, den USA und der Welt heißt weiter "The Jungle Book". Hierzulande sahen weitere 360.000 die Neuverfilmung, fast dreimal so viele wie die nächstplatzierten Filme der aktuellen Charts. Die beiden Neustarts "The Boss" und "Gods of Egypt" blieben klar unter der 100.000er-Marke, in den USA enttäuschte "The Huntsman & The Ice Queen".

Anzeige
Anzeige

Insgesamt sahen “The Jungle Book” nach zehn Tagen in den deutschen Kinos mehr als 900.000 Leute. Am Wochenende waren es 360.000, mehr als die drei Filme auf den Rängen 2 bis 4 zusammen. Ein Megahit ist “The Jungle Book” mit diesen Zahlen in Deutschland zwar nicht, ein Erfolg aber auf jeden Fall.

Platz 2 geht unterdessen an die Hollywood-Komödie “How to be Single” des deutschen Regisseurs Christian Ditter: 125.000 bis 130.000 weitere Besucher wurden gezählt. Mit 120.000 ebenfalls erneut sechsstellig schnitt der Dauerbrenner “Zoomania” ab, der nun insgesamt rund 3,4 Mio. Besucher in Deutschland anlockte und auf dem achten Platz der 12-Monats-Charts angelangt ist.

Die beiden größten Neustarts enttäuschten auf den Rängen 4 und 5 der Wochenend-Charts: Melissa-McCarthy-Komödie “The Boss” erreichte in fast 500 Kinos nur 80.000 Besucher, Fantasy-Spektakel “Gods of Egypt” in über 400 Locations gar nur 55.000. “The Huntsman & the Ice Queen” sahen ebenfalls 55.000, nach drei Wochenenden liegt der Film nun bei 300.000 bis 350.000 Zuschauern. Ein enttäuschendes Ergebnis, denn Vorgänger “Snow White & the Huntsman” lag 2012 zu diesem Zeitpunkt schon bei mehr als 1 Mio. Besuchern.

Anzeige

Auch in den USA kam “The Huntsman & the Ice Queen” bei der erst jetzt erfolgten Premiere bei Weitem nicht an den Vorgänger heran: 20,1 Mio. US-Dollar kamen in fast 3,800 Kinos zusammen, “Snow White & the Huntsman” erreichte vor vier Jahren noch 56,2 Mio., also fast dreimal so viel. Die klare Nummer 1 bleibt daher auch in den USA “The Jungle Book” – mit eindrucksvollen 60,8 Mio. US-Dollar und insgesamt nach zehn Tagen schon fast 200 Mio. Die Top 3 wird komplettiert von “Barbershop: The next Cut” mit 10,8 Mio.

Weltweit spielte “The Jungle Book” am Wochenende weitere 156,8 Mio. US-Dollar in 54 Ländern ein, insgesamt sind es nun schon spektakuläre 528,5 Mio. Die größten Umsatzbrocken stammen dabei aus den USA, aus China, Großbritannien und Indien. Platz 2 der Welt-Wochenend-Charts geht mit 52,2 Mio. aus 65 Ländern an “The Huntsman & the Ice Queen”, dahinter folgt Dauerbrenner “Zootopia”, der mit 17,4 Mio. US-Dollar nun insgesamt auch die 900-Mio.-Marke genommen hat.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia