Partner von:
Anzeige

“Ran an den Mann” legt zu, bleibt aber chancenlos gegen “Let’s Dance”, “Luke!” so stark wie nie zuvor

Ran_an_den_Mann.jpg
Sat.1-Show "Ran an den Mann" mit Annemarie (r.) und Wayne (l.) Carpendale

Hoffnung für die Sat.1-Show "Ran an den Mann": Mit 940.000 14- bis 49-Jährigen holte sie am Freitag ordentliche 9,8% und damit klar bessere Zahlen als bei der Premiere eine Woche zuvor. Gegen Tagessieger "Let's Dance" hatte sie dennoch keine Chance: 1,64 Mio. (16,9%) entschieden sich für den RTL-Tanz. Tagessieger im Gesamtpublikum: "Die Chefin" des ZDF mit 5,14 Mio. Sehern.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Ran an den Mann” legt deutlich zu, “Luke!” so stark wie nie

940.000 14- bis 49-Jährige sahen also die zweite Ausgabe der Sat.1-Show “Ran an den mann – Hält er, was sie verspricht?”. Der Marktanteil lag bei 9,8%. Vor einer Woche war die Premiere noch bei blassen Zahlen von 830.000 und 8,7% hängen geblieben. Auch im Gesamtpublikum ging es spürbar nach oben für die Show: von 1,48 Mio. und 5,2% auf 1,61 Mio. und 5,7%. Dieser Marktanteil ist für Sat.1 allerdings weiterhin eine Enttäuschung, im Gegensatz zu den 9,8% in der jungen Zielgruppe, die sogar über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 9,1% liegt. Am erfolgreichsten läuft “Ran an den Mann” bei den 14- bis 29-Jährigen: mit tollen 15,7%. Im Anschluss war auch “Luke! Die Woche und ich” ein größerer Erfolg als sonst: 800.000 14- bis 49-Jährige bescherten der Show den Rekord-Marktanteil von 10,9%. Die bisherige Bestleistung stammte aus dem März 2015 und lag bei 9,7%.

2. “Let’s Dance” siegt souverän, auch der “Krieg der Welten” kann nicht mithalten

Die Nummer 1 in der jungen Zielgruppe war am Freitag aber eindeutig “Let’s Dance”: 1,64 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der RTL-Show 16,9% – bessere Zahlen als vor einer Woche. In etwa gleichauf mit Sat.1 hatte auch ProSieben keine Chance auf den Sieg: 960.000 junge Menschen sahen den “Krieg der Welten” – ein für ProSieben-Verhältnisse unbefriedigender Marktanteil von 9,9%. “Die große ProSieben Pokerstars.de-Nacht” stürzte danach – erstmals ohne Stefan Raab – auf desaströse Werte von 340.000 und 5,3%.

3. “Die Chefin” gewinnt die Gesamtwertung, “heute-show” grandios wie immer

Anzeige

Die Nummer 1 des Gesamtpublikums hieß am Freitag “Die Chefin”. Mit 5,14 Mio. Sehern war die ZDF-Serie das einzige Programm, das am Freitag die 5-Mio.-Marke übersprang. Der Marktanteil lag bei glänzenden 17,2%. Auch Platz 2 ging an das ZDF: Die “Letzte Spur Berlin” schlug mit 4,62 Mio. und 15,5% ebenfalls “Let’s Dance” (4,44 Mio. / 15,7%). Das Erste hatte in der Prime Time keine Chance: Den Film “Das beste Stück vom Braten” wollten nur 3,02 Mio. (enttäuschende 10,1%) sehen. Für das ZDF lief es auch um 22.40 Uhr super: Die “heute-show” erreichte mit 3,79 Mio. Zuschauern tolle 16,1%, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,30 Mio. 14,6% und sogar Platz 3 der Tages-Charts.

4. kabel eins und RTL II besiegen schwaches “Law & Order: SVU”

Die Probleme von Vox am Freitagabend manifestierten sich auch diesmal: Die einstige Hitserie “Law & Order: Special Victims Unit” kam um 20.15 Uhr nur auf 4,4%, um 21.10 Uhr auf 4,6% und um 22.10 Uhr ebenfalls auf 4,6%. Selbst nach 23 Uhr gab es nur 5,3% – enttäuschende Ergebnisse. Besser lief es bei kabel eins und RTL II: kabel eins startete mit “The Mentalist” um 20.15 Uhr zwar auch nur mit blassen 5,0% in den Abend, doch weitere Episoden der Serie erzielten danach 6,4%, 7,4% und 7,2%. Für kabel eins starke Zahlen. Immerhin 6,4% erzielte RTL II um 20.15 Uhr mit “The Quest”, um 21.05 Uhr gab es dann aber nur noch 4,8% – was allerdings immer noch reichte, um Vox zu schlagen.

5. Starke Zahlen für das Nordderby bei Sky und “Wiedersehen macht Freude” im mdr

Die Nummer 1 im Pay-TV war am Freitag natürlich das Bundesliga-Spiel zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen. 670.000 Fans sahen es ab 20.30 Uhr bei Sky – tolle 2,3%. Die Partien der 2. Liga kamen vorher ab 18.30 Uhr schon auf Werte von 190.000 und 0,9%. Bei den kleineren Free-TV-Sendern sind noch die 1,05 Mio. Leute erwähnenswert, die sich um 20.15 Uhr für die mdr-Show “Wiedersehen macht Freude” entschieden – stolze 3,5%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia