Partner von:
Anzeige

„Sanft und Sorgfältig“: Böhmermann legt neben TV- auch eine Radio-Pause ein

Olli Schulz (l.) und Jan Böhmermann beenden ihre Radioshow “sanft & sorgfältig”, setzen ihre gemeinsame Karriere aber eventuell beim ZDF fort
Olli Schulz (l.) und Jan Böhmermann beenden ihre Radioshow "sanft & sorgfältig", setzen ihre gemeinsame Karriere aber eventuell beim ZDF fort

Komplette Sendepause: Am Samstag hatte Jan Böhmermann via Facebook angekündigt, sich erst einmal aus dem TV zurückzuziehen. Auf Anfrage der Berliner Morgenpost bestätigte nun der RBB, dass der Satiriker auch mit seiner Radio-Sendung „Sanft und Sorgfältig“, die er zusammen mit Olli Schulz moderiert, aussetzen wird.

Anzeige
Anzeige

Bereits die vergangenen zwei Sendungen wurden wegen der Debatte um das Schmähgedicht von Böhmermann abgesagt. Gegenüber der Zeitung bestätigte ein Sendersprecher, dass es im April keine weitere Folge mehr geben wird. Die TV-Pause des Moderators soll – laut ZDF – bis zum 12. Mai gelten.

„Sanft und Sorgfältig“ wird von einer Vielzahl von ARD-Radioprogrammen  jeden Sonntag ausgestrahlt. Radio Eins (RBB) strahlt zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr aus, zeitgleich mit Bremen Vier (Radio Bremen). N-Joy vom NDR und Plus vom BR sendet zwischen 18.00 und 20.00 Uhr. Eine Stunde länger (von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr) gibt You FM vom Hessischen Rundfunk der Sendung.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Man mag über die Causa “Böhmermann” denken, was man will.
    Man mag über dessen “Gedicht” denken, was man will.
    Man kann auch – mit genügend Baldrian im Blut – die Unterwürfigkeit unserer Noch-Bundeskanzlerin Merkel vor jedem dahergelaufenen Despoten mit einem Schulterzucken abhaken.

    Ganz und gar NICHT verstehen, respektive gutheissen kann ich Böhmermanns Entscheidung, in dem Moment, in dem sich ganz Deutschland plus dessen Medienlandschaft hinter ihm versammelt und ihm plakativ den Rücken stärkt, justament in diesem Augenblick schmollend abzutauchen und auf unbestimmte Zeit “Urlaub zu machen”.

    Herr Böhmermann: Damit erweisen Sie allen Ihren Unterstützern, Ihren Fans und Ihren “Bewunderern” einen echten Bärendienst.
    Und Sie überlassen dem Despoten vom Bosporus nicht nur die Macht über unsere Noch-Kanzlerin, Sie überlassen ihm auch die Medienhoheit.
    Ganz falsches Signal!
    Schade … !

  2. Böhmermann ist ,wie schon Prof. Lucke -BV der ALFA- festgestellt hat, eine ” feige Drecksau “.
    erst eine große Schnauze und bei Problemen laufen seine Eier aus. Er versteckt sich, wie eine Ratte.

    Und dieser unsägliche Wichtelmann wird von der Mehrheit der Deutschen zum Helden gemacht, es ist unglaublich. !!!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia