Partner von:
Anzeige

Dramatisches Aus von Dortmund in Liverpool beschert Sport 1 erneute Rekordquoten und Tagessieg

Liverpool-Dortmund.jpg
Europa-League-Spiel FC Liverpool - Borussia Dortmund

6,26 Mio. Fans waren in den dramatischen 90 Minuten von Liverpool bei Sport 1 dabei: Die 3:4-Niederlage der Dortmunder hat dem Sender damit einen erneuten Zuschauerrekord beschert: Nie zuvor sahen so viele Leute irgendeine Sendung bei Sport1 oder dem Vorgänger DSF. Zudem gewann das Spiel die Tages-Charts - im Gesamtpublikum und mit 2,32 Mio. 14- bis 49-Jährigen auch in der jungen Zielgruppe.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Neuer Rekord für Sport 1 – ein Rekord für die Ewigkeit?

6,26 Mio. Fans sahen also das 3:4 der Dortmunder in Liverpool bei Sport 1. Damit wurde der erst vor einer Woche beim Hinspiel aufgestellte Rekord von 5,72 Mio. Zuschauern noch einmal um über eine halbe Million nach oben geschraubt. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es von 1,80 Mio. auf 2,32 Mio. hinauf – ebenfalls ein neuer Rekord. Die Marktanteile lagen jeweils bei 21,2%, das Dortmund-Spiel war also ein großer Hit bei Alt und Jung. Für Sport 1 waren die Zahlen nach dem Aus des letzten deutschen Clubs nun erstmal die letzten rekordverdächtigen Quoten. Spiele zwischen Schachar, Villarreal, Sevilla und Liverpool werden bei Weitem nicht an diese Rekorde heran kommen. Ob es in der kommenden Saison noch einmal in solche Höhen hinauf geht, liegt ebenfalls an den deutschen Teilnehmern. Potenzielle Europa-League-Teilnehmer wie Mainz oder Hertha wären sicher nicht für Rekorde gut – und Dortmund spielt im kommenden Jahr erstmal Champions League.

2. ZDF-Heimatdrama besiegt ARD-Krimi im Duell der Verfolger

ARD und ZDF mussten sich am Donnerstag mit dem Kampf um Platz 2 hinter Sport 1 zufrieden geben. Trotz zweier Film-Premieren hatten die beiden keine Chance auf den Sieg. Durchgesetzt hat sich in dem Duell schließlich recht komfortabel das ZDF: 4,61 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr das Heimatdrama “Lena Lorenz – Spurlos verschwunden” – ein guter Marktanteil von 14,2%. Das Erste blieb mit dem Krimi “Zorn – Wie sie töten” bei 3,89 Mio. und soliden 12,0% hängen. Damit landete er aber noch deutlich vor den Privaten: RTLs “Cobra 11” erreichte als privater Prime-Time-Sieger nur 2,77 Mio. Leute und 8,7%.

3. “Topmodels” leiden wenig unter dem Fußball und besiegen “Cobra 11” in der jungen Zielgruppe

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Europa League ähnlich klar. Niemand kam annähernd an die 2,32 Mio. 14- bis 49-Jährigen des Liverpool-Dortmund-Matches heran. Am ehesten gelang das noch ProSiebens Casting-Soap “Germany’s next Topmodel” mit 1,61 Mio. und 14,3%. Damit gingen der Reihe zwar wieder ein paar Zuschauer verloren, doch dramatisch litt sie nicht unter der Fußball-Konkurrenz. Das ist auch kein so großes Wunder, denn fast 80% des “Topmodel”-Publikums sind weiblich, aber fast 70% des Fußball-Publikums männlich. Potenziell mehr gelitten hat da “Alarm für Cobra 11”, das um 20.15 Uhr mit einer neuen Folge auf 1,43 Mio. und 13,1% kam, danach mit einer alten Folge nur auf 1,06 Mio. und 9,0%. “Criminal Minds” erzielte bei Sat.1 mit drei Folgen zwischen 9,7% und 10,6%.

4. Vox behauptet sich mit “Der Teufel trägt Prada”

Eine geschickte Gegenprogrammierung zum Fußball nahm auch Vox vor: Immerhin 860.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für “Der Teufel trägt Prada” – ein starker Marktanteil von 7,7%. RTL II kam unterdessen mit den “Kochprofis” auf 560.000 und etwas unbefriedigende 5,1%, mit dem “Frauentausch” danach auf bessere 670.000 und 6,3%. Unspektakuläre 5,2% erreichte kabel eins mit 590.000 jungen “Werner – Volles Rooäää!”-Sehern.

5. Europa League auch im Pay-TV vorn, NDR punktet mit Portugal-Doku

Nicht nur im Free-TV, auch im Pay-TV hieß die Nummer 1 des Donnerstags Europa League: Die Übertragungen mit den vier Viertelfinals und der Konferenz sahen bei Sky ab 21.05 Uhr 820.000 Fans – ein starker Marktanteil von 2,7%. Im Free-TV ist auf jeden Fall noch das NDR Fernsehen erwähnenswert: Es lockte um 20.15 Uhr – vor dem Fußball – mit der “Länder – Menschen – Abenteuer”-Doku “Portugals wilder Norden” 1,34 Mio. Leute an – tolle 4,2%. Auch das Bayerische Fernsehen war zwischen 20.15 Uhr und 21 Uhr erfolgreich: mit “Quer” und 1,01 Mio. bzw. 3,2%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia