Partner von:
Anzeige

Erstaunlich großes Interesse am “Anne Will”-Talk zum Thema Böhmermann, ProSieben stark mit “Die Bestimmung”

Anne-Will-1004-Screenshot.jpg
Anne Will in ihrer Sendung zum Thema Satire

Diejenigen, die dachten, dass ein Talk zur Causa Böhmermann-Satire vs. Erdogan doch nun wirklich niemanden interessiert, wurden am Sonntag Lügen gestraft: 4,70 Mio. sahen "Anne Will". Nur mit Angela Merkel als einzigem Gast war sie seit ihrem Sonntagabend-Comeback noch erfolgreicher. Starke Zahlen erreichte unterdessen ProSieben mit "Die Bestimmung", den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt der "Tatort".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Großes Interesse am “Streit um die Erdogan-Kritik” bei “Anne Will”

4,70 Mio. Leute interessierten sich am Sonntagabend also für den Talk zum Thema “Streit um Erdogan-Kritik – Kuscht die Bundesregierung vor der Türkei?”, in dem es fast ausschließlich um die Satire von Jan Böhmermann aus dem “Neo Magazin Royal” ging, in der er den türkischen Präsidenten Erdogan hart anging. Der Marktanteil der Sendung lag damit bei tollen 16,1%, die 4,70 Mio. sind der zweitbeste Wert seit Anne Wills Sonntagabend-Comeback. Nur Ende Februar lief es einmal besser: Angela Merkel als Gast wollten 6,03 Mio. sehen.

2. “Tatort” siegt souverän, aber unspektakulär, starke Zahlen für “Inga Lindström” im ZDF

Auch der Tagessieg ging am Sonntag an Das Erste: 8,50 Mio. sahen den harten, sehr sehenswerten “Tatort: Die Geschichte vom bösen Friederich” – ein Marktanteil von 23,4%. Hinter der 20-Uhr-“Tagesschau” (6,85 Mio. / 21,7%) folgt der ZDF-Konkurrent “Inga Lindström: Alle lieben Elin”. 5,97 Mio. Seher und 16,4% sind die besten Sonntagabend-Zahlen für das ZDF seit dem “Bergdoktor” am 3. Januar. Platz 4 geht dann an “Anne Will”, das publikumsstärkste Privat-Programm war “RTL aktuell” mit 3,92 Mio. Sehern und 16,9%, in der Prime Time der ProSieben-Film “Die Bestimmung – Divergent” mit 2,80 Mio. und 8,7%.

3. ProSieben bärenstark mit “Die Bestimmung – Divergent”

Anzeige

Grandiose Zahlen gab es für den ProSieben-Blockbuster “Die Bestimmung – Divergent” im jungen Publikum: 2,06 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Free-TV-Premiere um 20.15 Uhr – 17,2%. Damit verlor der Film zwar gegen den “Tatort”, allerdings nicht so deutlich wie die Sonntags-Konkurrenz in anderen Wochen. Den ARD-Krimi sahen 2,73 Mio. (20,7%). Besonders stark war “Die Bestimmung” bei den 14- bis 29-Jährigen: Hier gab es mit 940.000 Zuschauern und 29,7% einen haushohen Tagessieg. RTL kam mit “Oblivion” unterdessen nur auf 10,6% bei den 14- bis 49-Jährigen, Sat.1 mit “Navy CIS” und “Navy CIS: L.A.” auf 9,0% und 9,5%. Für RTL lief es dafür am Vorabend gut: “Die neuen Söhne” aus “Schwiegertochter gesucht” wollten immerhin 1,42 Mio. junge Menschen (16,2%) sehen. “The Biggest Loser” erreichte bei Sat.1 immerhin 930.000 und 12,7%.

4. “Scary Movie” schlägt “Promi Shopping Queen”

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich um 20.15 Uhr durch: 770.000 14- bis 49-jährige “Scary Movie 3”-Zuschauer entsprachen soliden 5,9%. Ebenfalls solide sind die Zahlen der “Promi Shopping Queen” bei Vox: Mit 750.000 sahen zwar ein paar 14- bis 49-Jährige weniger zu, doch der Marktanteil lag wegen der deutlich längeren Dauer bei besseren 6,7%. Keine Chance hatte kabel eins in der Prime Time: Für “Die größten Tragödien” interessierten sich nur 480.000 14- bis 49-Jährige (3,7%).

5. DMAX punktet mit den “Schatzsuchern”, der WDR mit “großer Ostseekreuzfahrt”

Bei den kleineren Sendern lief es am Sonntagabend für DMAX sehr gut: Die Doku-Soap “Die Schatzsucher – Goldrausch in Alaska” schalteten dort um 20.15 Uhr 370.000 14- bis 49-Jährige ein, um 21.15 Uhr 390.000. Die Marktanteile lagen damit bei tollen 2,9% und 3,0%. Im Gesamtpublikum setzte sich bei den kleineren Sendern um 20.15 Uhr das WDR Fernsehen durch: mit einer Folge aus der Reihe “Wunderschön!”. 990.000 Leute interessierten sich für “Die große Ostseekreuzfahrt”.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia