Anzeige

Für dieses Schmäh-Gedicht würde Jan Böhmermann in der Türkei im Kerker schmoren (mindestens)

Jan Böhmermann, Erdogan-Schmähkritik bei "Neo Magazin Royale": Gericht verbietet Teile des Gedichts

In der jüngsten Ausgabe des „Neo Magazin Royal“ thematisierte Jan Böhmermann natürlich auch den Satire „Super GAU“ der NDR-Sendung „extra 3“. Böhmermann setzt einen drauf und verlas in der Sendung ein Schmäh-Gedicht, in dem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan aufs Übelste beleidigt wird.

Anzeige

Hintergrund ist, dass Böhmermann Erdogan in seiner Sendung den Unterschied zwischen der Meinungsfreiheit und Freiheit der Kunst, was erlaubt sei, und Schmähkritik, die auch in Deutschland nicht erlaubt sei. Damit „Herr Erdogan“ den Unterschied auch versteht, verlas Böhmermann dann ein Gedicht mit dem Titel „Schmähkritik“ auf Erdogan, das es in sich hatte. Natürlich mit türkischen Untertiteln. Und lieferte ihm die Anleitung, wie dagegen vorzugehen sei gleich mit: Einen Anwalt nehmen („Ich kann Ihnen sehr empfehlen, unseren Scherzanwalt Dr. Christian Witz aus Berlin.“) und ab zum nächsten Amtsgericht.

Die ganze Sendung, u.a. auch mit den „Top 5 Erdogan Tweets“ gibt es (noch) hier, in der ZDF Mediathek.

Update: Die „Neo Magazin Royale“-Sendung ist mittlerweile aus der Mediathek entfernt worden. Auch bei YouTube wurde das Gedicht entfernt. Bei Bild ist das Schmäh-Gedicht (noch) in völler Länge dokumentiert.

Anzeige