Extra3 & Co spotten weiter: So lacht das Web über #Erdogan

Es ist ein moderner Kommunikationsklassiker, auch bekannt als Barbra-Streisand-Effekt: Erst durch seine Wut auf den Extra3-Clip machte der türkische Ministerpräsident den Spott-Spot der NDR-Truppe berühmt. Jetzt muss Erdogan mit jeder Menge Häme leben. Vor allem via Twitter lacht man derzeit viel über den Präsidenten. Beispiel: „Wegen Verunglimpfung der türkischen Flagge: #Erdogan lädt Vollmond vor.“

Neben dem Vollmond-Witz hat die Heute-Show vom ZDF noch einen zweite lustige Erdogan-Pointe im Witze-Köcher:

Marian Kamensky liefert dagegen lieber die Karikatur zum Fall:

Auch der Kritzelkomplex äußert sich auch zeichnend:

Die Titanic beschäftigt sich mit der Frage, was der türkische Ministerpräsident in dieser Woche noch so plant. Da heißt es unter anderen:

  • Angela Merkel in Den Haag verklagen, weil sie nicht auf seine Dick-Pics antwortet

  • Sich einmal ganz kurz von seiner diplomatischen Seite zeigen

  • Die PKK in IS umbenennen

  • Alle Abtreibungsbefürworter spätabtreiben lassen

  • Eine Folge der „Heute Show“ streamen und damit eigentlich ganz einverstanden sein

Ganz im Sinne von Erdogan scheint sich „Extra3“ nicht sicher, wie lange es die Sendung noch gibt, deshalb senden die Hamburger schon einmal einen letzten Tweet:

Zur Sicherheit: Hier noch einmal das Video, um das eigentlich geht.

Was für einen großen Erfolg Extra3 mit den Spot landete, zeigt Daniel Etter in dieser Grafik: