Anzeige

„Nicht das Apple, das es mal war“: Co-Gründer Steve Wozniak kritisiert die Apple Watch

Macht sich Sorgen um Apple: Mitbegründer Steve Wozniak

Apple verdient mehr denn je, doch Mitbegründer Steve Wozniak sorgt sich kurz vor dem 40. Jubiläum um den Kurs, den der Kultkonzern aus Cupertino mit seiner Apple Watch eingeschlagen hat. In einer Frage-und-Antwort-Runde beim Internetportal Reddit fand Wozniak lobende Worte für Apple-Chef Tim Cook, kritisierte allerdings den Launch des jüngsten Produkts, das nicht die DNA des Techpioniers widerspiegele, der einmal die Welt verändert habe…

Anzeige

Drei Tage noch – dann ist endlich wieder iDay: Das neue iPhone SE wird erwartet. Apple-Mitbegründer Steve Wozniak beschäftigt unterdessen mehr das jüngste Produkt in Apples Historie – die vor einem Jahr gelaunchte Apple Watch.

Apple-CEO Tim Cook macht weiterhin ein Geheimnis um die Verkäufe von Apples Smartwatch, doch die Erhebungen von Marktforschern sprechen eine deutliche Sprache – die Apple Watch verkauft sich bislang nicht, wie man es vom Branchenprimus erwartete.

„Die Apple Watch hat uns ins Schmucksegment entführt“

Glaubt man Steve Wozniak, könnte das möglicherweise auch an der unklaren Produktpolitik liegen, mit der die Apple-Uhr in  inzwischen 40 verschiedenen Modellen angeboten wird.

„Ich mag die Apple Watch ja, aber sie hat uns ins Schmucksegment entführt, in dem man eine Uhr zwischen 500 und 1100 Dollar kauft, je nachdem, für wie wichtig man sich hält“, erklärte Wozniak im Wochenverlauf in einem Interview mit dem Social-News-Aggregator Reddit.

„Der einzige Unterschied besteht im Armband. Das ist nicht das Unternehmen, das Apple einmal war, das Unternehmen, das die Welt wirklich stark verändert hat“, präzisiert der Mitbegründer von Apple, der den späteren Kultkonzern mit Steve Jobs am 1. April 1976 startete.

Die Apple Watch ist allerdings auch schon der einzige Makel, den Wozniak in der Ära von Tim Cook ausgemacht hat. „Bei allem anderen stimme ich Tim Cook und dem neuen Apple sehr zu. Ich liebe die Hardware, ich liebe die Software, nichts davon enttäuscht mich. Ich vermisse Steve sehr, aber das ist alles.“

Anzeige