Partner von:
Anzeige

Großes Interesse an Wahl-Berichterstattung, Will schlägt Illner, “Tagesschau” vor “Tatort”

ZDF-Wahl-Sendung.jpg
Die ZDF-Wahl-Moderatoren Bettina Schausten und Matthias Fornoff

Deutschland ist derzeit ein hoch politisiertes Land. Die Wahlbeteiligung bei den drei Landtagswahlen stieg deutlich - und auch die Zuschauerzahlen der Berichterstattung waren höher als bei manch anderer Wahl der jüngeren Vergangenheit. Über 9 Mio. sahen zwischen 18 und 19 Uhr Das Erste, das ZDF, Phoenix, n-tv, N24, SWR und mdr - sogar mehr als 10 Mio. zwischen 19 Uhr und 20 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Über 10 Mio. sehen die Wahl-Berichte zwischen 19 Uhr und 20 Uhr

Als um 18 Uhr die Prognosen der Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt veröffentlicht wurden, saßen schon rund 8 Mio. Interessierte vor den Fernsehern der übertragenden Sender. Innerhalb von wenigen Minuten stieg die gemeinsame Zahl vom Ersten, dem ZDF, Phoenix, n-tv, N24, dem SWR Fernsehen und dem mdr Fernsehen dann über 9 Mio. Dort blieb sie bis 19 Uhr. Die 19-Uhr-“heute”-Sendung hat der Zahl dann nochmal einen Schub beschert, ab 19 Uhr waren es mehr als 10 Mio. Wahl-Zuschauer. Das Publikum blieb auch bei der “Berliner Runde” dran. Bis 20 Uhr blieb die Zahl der Sender über der 10-Mio.-Marke. Schaut man auf die Einzeldaten der übertragenden Kanäle, so lag Das Erste zwischen 18 Uhr und 19 Uhr vorn, das ZDF dann zwischen 19 Uhr und 20 Uhr.

2. “Tagesschau” gewinnt den Tag vor dem “Tatort”, “Anne Will” schlägt “Maybrit Illner”

Schaut man auf die Einzelzahlen der Sendungen, so war die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten die klare Nummer 1. Zu dem Zeitpunkt, als andere Sender allmählich wieder andere Dinge zeigten als Berichte zu den Landtagswahlen, schalteten sie im Ersten 9,31 Mio. ein. Hinzu kommen z.B. 1,12 Mio. im SWR Fernsehen, 820.000 im NDR Fernsehen usw. Die 19-Uhr-“heute”-Sendung kam im ZDF vorher auf 4,79 Mio. Zuschauer, die “Berliner Runde” danach auf 4,61 Mio. Seher. Um 22.20 Uhr kam es zu dem seltenen Ereignis, dass “Anne Will” gegen “Maybrit Illner” antrat. Beide Shows starteten fast mit nur rund 40 Sekunden Abstand. “Anne Will” profitierte dabei vom “Tatort” (8,78 Mio.) und dem anschließenden “Tagesthemen Extra” (5,45 Mio.). So sahen “Anne Will” noch 3,16 Mio. Leute (13,9%), “Maybrit Illner spezial” 2,61 Mio. (11,5%). Letztlich nahmen sich beide Sendungen aber definitiv gegenseitig politisch interessiertes Publikum ab.

3. “Tagesschau” siegt auch im jungen Publikum, vorher aber nicht ganz so großes Interesse an der Wahl

Anzeige

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten den Tag: mit 2,82 Mio. Sehern und 23,2% vor dem “Tatort” mit 2,76 Mio. und 20,7%. Die Live-Berichte von 18 Uhr bis 20 Uhr interessierten die junge Zielgruppe hingegen nicht ganz so stark. Immerhin erreichte die “Berliner Runde” aber 9,4%, die zweistündige ARD-Sendung von 17.25 Uhr bis 19.25 Uhr 9,9%. “Anne Will” erreichte mit 970.000 14- bis 49-Jährigen und 11,1% sogar einen zweistelligen Marktanteil und hängte hier “Maybrit Illner” (590.000 / 6,8%) klar ab.

4. “Kitchen Impossible” schlägt RTL, ProSieben und Sat.1

Die Vox-Reihe “Kitchen Impossible” setzte unterdessen ihren Siegeszug fort. 1,45 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil von 12,6% lag sogar noch über dem Rekord der Vorwoche. Und: Nur der “Tatort” war um 20.15 Uhr erfolgreicher, die größeren Privatsender wurden von Vox allesamt besiegt. So kamen “Navy CIS” und “Navy CIS: New Orleans” bei Sat.1 auf 1,44 Mio. und 1,28 Mio., bzw. 10,9% und 9,8%, die RTL- und ProSieben-Filme “96 Hours -Taken 2” und “Hänsel und Gretel: Hexenjäger” jeweils nur auf 1,18 Mio. und 8,9%.

5. DMAX punktet mit “Schatzsuchern”, Sport1 und Sky mit Fußball

kabel eins und RTL II waren um 20.15 Uhr hingegen chancenlos auf vordere Plätze. kabel-eins-Reihe “Die spektakulärsten Kriminalfälle” erreichte 640.000 14- bis 49-Jährige und 4,9%, RTL II-Film “Kill the Boss” nur 470.000 und 3,6%. Nicht weit dahinter folgt der stärkste Sender abseits der großen Acht: DMAX mit “Die Schatzsucher” und 380.000 bzw. 2,8%. Eine weitere Folge erreichte ab 21.15 Uhr noch 340.000 und 2,6%. Erfolgreich waren auch wieder der “Doppelpass” und die Bundesliga bei Sky: Den “Doppelpass” schalteten am Morgen 990.000 (7,0%) ein, das Bundesliga-Spiel zwischen Dortmund und Mainz ab 17.30 Uhr 810.000.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia