Anzeige

Bauer legt TV Movie und TV14 zusammen – die Movie-Chefredaktion muss gehen

Kahlschlag bei der TV Movie: Chefredakteur Stefan Westendorp und Führungsteam sollen gehen

Der Bauer Verlag hat am Freitagvormittag die Belegschaft darüber informiert, die Redaktion der TV Movie zukünftig unter eine gemeinsame Leitung mit der TV14 zu stellen. Die Verantwortung übernehmen wird TV14-Chef Uwe Bokelmann. Nach MEEDIA-Informationen soll die siebenköpfige Führungsriege der Movie inklusive Chefredakteur Stefan Westendorp gehen.

Anzeige

Verlagsgeschäftsführer Sven Dams und Personalreferent Gerald Hernstein haben die Movie-Angestellten am Freitagvormittag informiert. Offiziell heißt es, man wolle zukünftig „Synergien optimal nutzen und unsere Schlagkraft im Markt mit der 14-täglichen Programmzeitschriften deutlich erhöhen“.

Die inoffizielle Version aus Unternehmenskreisen lautet: Der Umbau hat wirtschaftliche Gründe, Auflagen- wie Anzeigengeschäft seien nicht mehr zufriedenstellend. Zum aktuellen Zeitpunkt ist unklar, welche Folgen die gemeinsame Führung unter TV14-Chef Bokelmann für die Redaktionen haben wird. Die Movie beschäftigte zuletzt rund 20 Angestellte. Mit sieben weniger lässt sich künftig rechnen. Denn neben dem langjährigen Chefredakteur Stefan Westendorp soll nach MEEDIA-Informationen auch sein Führungsteam gehen.

[datacenter print id=2594]

Die Trennung von Westendorp, der die 1991 gegründete Zeitschrift nun seit 17 Jahren leitete, kommt überraschend. Zwar konnte er einen Auflagenverlust nicht verhindern. Allerdings gelang es ihm, die Marke TV Movie im Web erfolgreich zu etablieren.

[datacenter web id=308]

„Der Machtkampf ist damit entschieden“, erklärt ein Insider gegenüber MEEDIA. Westendorp habe bereits in den vergangenen Jahren Sparmaßnahmen „nur noch mit Zähneknirschen“ hingenommen und sei am Ende der Fusionspolitik von Bokelmann unterlegen.

Unter Bokelmanns Führung sollen sich zukünftig also beide Programmie-Flaggschiffe behaupten. Unter seiner Leitung werden bereits TV Hören und Sehen, Welt der Wunder, Happinez sowie Good Health produziert. Die beiden zuletzt genannten baute Bokelmann mit auf.

Anzeige