Partner von:
Anzeige

Rosenmontagsumzüge fallen wegen Sturmwarnungen aus: ARD ändert Karnevalsprogramm

In Düsseldorf und Mainz fallen die Karnevalsumzüge aus.
In Düsseldorf und Mainz fallen die Karnevalsumzüge aus.

Das ARD-Programm hätte am Montag ganz im Zeichen des Karnevals gestanden. Nach den Absagen der Rosenmontagsumzüge in Düsseldorf und Mainz aber fallen einige im Ersten vorgesehene Live-Übertragungen aus. Um 12.15 Uhr zeigt die ARD statt des Rosenmontagsumzugs in Mainz die Sendung «Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht - Das Beste» mit Fernsehfastnachthöhepunkten aus den vergangenen 15 Jahren.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Um 13 Uhr ist das «Mittagsmagazin» zu sehen und um 14.10 Uhr statt des Umzugs in Düsseldorf die Serie «Rote Rosen». Um 15.10 Uhr geht es wie im Programm vorgesehen zum Rosenmontagszug Köln 2016 mit dem Motto «Mer stelle alles op der Kopp». Das teilte die Programmdirektion am Montag in München mit.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Kölner Narren lachen sich ins Fäustchen – de Zoch rollte, teilweise sogar mit Sonnenscheinbegleitung ….
    Düsseldorfer (und die anderen Absager-Städte) schmollen säuerlich …..
    Die Wetterexperten haben an Glaubwürdigkeit eingebüßt …. Ob deren
    Prophezeiungen zu anderen Terminen weiter so gefolgt wird ??
    Zweifel sind angebracht.

  2. Ich habe mich gefreut, dass Rote Rosen am Montag gezeigt wurden, da die
    Karnevalsumzüge ausgefallen sind.
    Was mich heute allerdings empört hat, war die Tatsache, dass die Folge von
    gestern wiederholt wurde!
    Wie schätzen Sie eigentlich die Zuschauer ein?
    Diese Staffel ist sowieso nicht die beste und läßt im Hinblick auf die vergangenen Staffeln sehr zu wünschen übrig. Ein solcher Fauxpas ist allerdings nicht zu entschuldigen

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia