„Deutschland: Off Duty“ – Jan Böhmermann sprengt als Nick Tschiller den Kölner Dom

Heute starten sowohl Til Schweigers Kino-„Tatort“ als auch die neue Staffel „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann. Im Vorfeld der Sendung landete Böhmermann – mal wieder – einen Viral-Hit und veröffentlichte eine bitterböse Persiflage auf Til Schweigers Kinofilm „Tschiller: Off Duty“. Darin findet er eine Lösung für die politischen Probleme in Deutschland: einfach alle und alles wegballern.

AfD-Rechte, Feministinnen, Sigmar Gabriel, der WDR und am Ende auch die ganze Stadt Köln: Sie alle fallen Jan Böhmermann in „Deutschland: Off Duty“ zum Opfer. „Der verzogene Bubi ist zurück – actionreicher und aufwendiger als je zuvor: Für Digitalsparten-role model Jan Böhmermann ist die Menstruationstasse endgültig voll! In seinem persönlichsten Fall geht es um nicht weniger als Deutschland, und er wird alles tun, was nötig ist, um es zu retten“, heißt es in der Beschreibung des Videos.

Am Ende des Spots findet Jan Böhmermann sogar eine Frage auf die Antwort, warum die Schweiger-„Tatorte“ zuletzt an Quote verloren hatten: „Weißt du, was das Problem von Nick Tschiller ist? Der denkt zu viel, um dem Feuilleton zu gefallen.“ Das neue Böhmermann-Video ist wie ein Trailer geschnitten und wird sogar im Kino vor dem Schweiger-Film gezeigt, wie der Hauptdarsteller gestern twitterte – Guerilla-Marketing für die neue „Neo Magazin Royale“-Staffel.