Anzeige

„Keine Anzeige“: taz druckt CDU-Wahlplakat als Titelaufmacher

Kaum etwas ärgert den politischen Gegner mehr, als wenn man ihn mit Hilfe seiner eigenen, alten Forderungen bloßstellt. So gesehen bedient sich die taz bei ihrem heutigen Cover eines Klassikers unter den Polit-Kniffen. Das macht die Titelseite jedoch nicht weniger unterhaltsam.

Anzeige

Auf ihrem Cover streichen die Genossen von der Tageszeitung der CDU aufs Brot, dass die offenen Grenzen innerhalb von Europa seit Jahrzehnten eines der Herzensprojekte der Union ist. Als Beweis drucken sie ein Wahlplakat aus dem Jahr 1984.

10 taz_meedia

Allerdings dürften sich die meisten Unionspolitiker dabei an einen weiteren alten Polit-Kniff erinnern: Einfach alles Alte verdrängen. Getreu dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Anzeige