Anzeige

86 Prozent der Norddeutschen finden den NDR glaubwürdig (sagt der NDR)

NDR-Intendant Lutz Marmor

Lügenpresse? Nicht in Norddeutschland: 86 Prozent der Menschen im Norden halten den NDR für glaubwürdig. Darüber hinaus vertrauen 82 Prozent der Befragten dem Norddeutschen Rundfunk „voll und ganz“. Jedoch gab es bei der Bewertung der Sachkunde von Reportern und Korrespondenten einen Verlust. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Insituts TNS im Auftrag des NDR.

Anzeige

Die Trenduntersuchung lässt der NDR seit zehn Jahren von dem Marktforschungsinstitut TNS Infratest durchführen. Die Frage nach der Glaubwürdigkeit des Norddeutschen Rundfunks wurde in diesem Jahr zum ersten Mal gestellt, anders als die Frage nach dem Vertrauen. Im Vergleich zum Vorjahr bleibt die Prozentzahl in der Kategorie Vertrauen nahezu stabil, 2014 gaben 83 Prozent an, dem NDR „voll und ganz“ beziehungsweise „eher“ zu vertrauaen.

Auch halten die meisten Norddeutschen den NDR für aktuell, informativ, regional, freundlich und sympatisch. Bei der Bewertung der Sachkunde von Reportern und Korrespondenten vor Ort gibt es allerdings auf einen Verlust: Hier sinkt der Wert um 9 Prozentpunkte von 86 auf 77 Prozent.

NDR Intendant Lutz Marmor: “ 86 Prozent Zustimmung für den NDR in dieser Kategorie sind ein Spitzenwert.Darüber freue ich mich sehr. Die Norddeutschen verlassen sich auf unsere Berichterstattung. Das ist für uns Anerkennung und Verpflichtung zugleich.“

Für die Umfrage wurden zwischen September und November 2015 mehr als 3.000 Erwachsene (ab 14 Jahren) aus den vier NDR Staatsvertragsländern telefonisch interviewt.

Anzeige