Anzeige

Es lag nicht am Shitstorm: Interner ARD-Brandbrief sorgte für Xavier Naidoo-Rückzieher

ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber (l.), Xavier Naidoo

Nachdem der NDR in der vergangenen Woche bekannt gegeben hatte, den umstrittenen Sänger Xavier Naidoo zum Eurovision Song Contest zu schicken, entbrannte ein Shitstorm sondergleichen. Kurz darauf zog der Sender seine Entscheidung zurück. Wie die Bild erfahren hat, lag dies jedoch nicht an den massiven Netz-Protesten, sondern an einem internen Schreiben von ARD-Mitarbeitern.

Anzeige

„Diese Entscheidung beschädigt das Ansehen der ARD und damit unser aller Arbeit nachhaltig“, soll es in dem internen Brandbrief der Mitarbeiter heißen. Dies berichtet die Bild am Montag. Demnach hätten insgesamt 40 Angestellte den Brief unterschrieben, darunter viele in leitenden Positionen.

In dem vom NDR bereits bestätigten Schreiben heißt es außerdem: „Wir festangestellte Redakteure und Redakteurinnen des Bereiches Zeitgeschehen und Kultur und Dokumentationen haben die Entscheidung mit Unverständnis und Fassungslosigkeit aufgenommen.“ Die Verfasser des Briefes hätten dem NDR vorgeworfen, „Naidoo verpflichtet zu haben, obwohl er mit Antisemitismus, Homophobie und Verschwörungstheorien in Verbindung gebracht würde“.

Zuvor hatte sich bereits ARD-Programmchef Volker Herres öffentlich von der NDR-Entscheidung distanziert und betont: „Xavier Naidoo hat mehrfach Äußerungen getätigt, die man nicht gutheißen kann und missbilligen muss“. Die Diskussion darüber, ob Naidoo trotz dieser Äußerungen ein geeigneter Kandidat für den ESC sei, hätte man ARD-intern führen müssen, so Herres. Der NDR habe jedoch im Alleingang gehandelt.

Wie die Bild weiter berichtet, habe der NDR den Sänger zunächst gebeten, freiwillig zurückzutreten. Nachdem Naidoo dieser Aufforderung nicht nachgekommen sei, habe der Sender die Entscheidung zurückgezogen. Angeblich soll jedoch bereits ein Vertrag geschlossen worden sein. Naidoo selber spricht in einem Facebook-Posting von „vertraglichen Einigung“, die kurz vor dem Rückzieher des NDR geschlossen worden sein sollen. Deren Auflösung dürfte für den Sender einen nicht unerheblichen finanziellen Schaden bedeuten.

Vor einigen Monaten ist die ARD auf mich zugekommen und hat mich gebeten, im nächsten Jahr für Deutschland beim…

Posted by Xavier Naidoo on Samstag, 21. November 2015

Anzeige