Anzeige

Andreas Platthaus wird neuer Literaturchef der FAZ

Quelle: F.A.Z. / Meedia

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung besetzt den Chefposten im Literatur-Ressort neu: Der bisherige stellvertretende Feuilletonchef Andreas Platthaus wird ab Februar 2016 neuer Ressortleiter. Die bisherige Literatur-Chefin Felicitas von Lovenberg verlässt die FAZ.

Anzeige

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung macht Andreas Platthaus zum Literaturchef. Am 1. Februar 2016 soll der gebürtige Aachener auf Felicitas von Lovenberg nachfolgen. Die bisherige Literaturchefin verlässt das Haus aus privaten Gründen.

Platthaus ist derzeit stellvertretender Feuilletonchef und gehört seit 1997 zum Feuilleton-Team der FAZ. Nach seiner Banklehre studierte Platthaus Betriebswirtschaftslehre in Aachen und wechselte dann an die Universität Tübingen, wo er ein Studium der Rhetorik, Philosophie und Geschichte absolvierte.

Der neue Chef des Literatur-Ressorts ist bereits selbst Autor mehrerer Bücher. Unter seinen Publikationen findet sich zum Beispiel ein Werk zur Geschichte der Bildergeschichte „Im Comic vereint“ (1998), die Biographie „Alfred Herrhausen – Eine deutsche Karriere“ (2006) und die 2013 erschienene historische Studie „1813 – Die Völkerschlacht und das Ende der alten Welt“. Im Jahr 2013 war Platthaus Mitglied der Jury für den Deutschen Buchpreis.

Anzeige