Eigen-PR zum Fremdschämen: Reinhard Grindels peinlicher Imagefilm bei YouTube

Reinhard Grindel will Karriere beim DFB machen.

Für manche YouTube-Videos braucht es starke Nerven, bei anderen sollte man schnell in der Lage sein, den Ton herunter zu regeln – bei diesem hier ist beides nötig: Der Imagefilm des CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhard Grindel bietet 3:45 Minuten lang provinzielle Peinlichkeit. Die plumpe Eigen-PR stammt aus dem Jahr 2013 und wurde kaum beachtet. Doch seit bekannt wurde, dass Grindel DFB-Präsident werden soll, ist das Video ein YouTube-Hit bei Fremdschäm-Fans.

Schon der Titel des Films („Meine Arbeit im Wahlkreis“) ist ein Kracher, und die musikalische Untermalung bezeichnet die Berliner Morgenpost als „Popschnulze, für die sich sogar Pur-Frontmann Hartmut Engler schämen würde“. Die Kommentatoren unter dem Video ringen um Fassung oder reagieren mit Häme. Aber sehen Sie selbst: